Diskussion zur Seite Textverarbeitungsprogramme für Mac OS X

PostItNotesC('Diskussion/Tests-WordAlternativenTest01', 'block', PSS(':) Diskussion PostItNotesC('Diskussion/Tests-WordAlternativenTest01', '', PSS('content'), '(:notecontent:)') Auf dieser Seite können Diskussionen über den Inhalt der Hauptseite Textverarbeitungsprogramme für Mac OS X stattfinden.

Falls etwas auf der Hauptseite offensichtlich nicht korrekt oder nicht mehr aktuell ist, bitte direkt auf der Hauptseite verbessern. '), 'PostItNotesC('Diskussion/Tests-WordAlternativenTest01', '', PSS('block'), '(:noteblock:)') Diskussion PostItNotesC('Diskussion/Tests-WordAlternativenTest01', '', PSS('content'), '(:notecontent:)') Auf dieser Seite können Diskussionen über den Inhalt der Hauptseite Textverarbeitungsprogramme für Mac OS X stattfinden.

Falls etwas auf der Hauptseite offensichtlich nicht korrekt oder nicht mehr aktuell ist, bitte direkt auf der Hauptseite verbessern. PostItNotesC('Diskussion/Tests-WordAlternativenTest01', '', PSS('block'), '(:noteblockend:)')') Ich halte die Bewertung des Preis-Leistungsverhältnisses von Pages für falsch. Schließlich wird mit dem iWork-Paket für 79,- € eine ganze Office-Suite geliefert und nicht nur das Schreibprogramm.

F:Gibt es irgendeinen Grund, warum TextEdit nicht auf der Liste ist? Das Programm hat schließlich jeder Mac-User vorinstalliert.

A:Es gibt keinen Grund hierfür. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Du kannst es gerne hinzufügen! Hombre 19 Februar 2005 14:44 Uhr

F:Haltet Ihr es für sinnvoll, (La)TeX /rsp. TeXShop in die Liste mit aufzunehmen? Vom Funktionsumfange her dürfte es recht gut abschneiden.

A:Warum nicht. Auf jeden Fall kann man es ja mal auf die Übersichtsseite aufnehmen wo ja quasi "alle" Textverarbeitung, die für Mac OS X zu kriegen sind, aufgelistet sind. Aber auch sonst im Test: Ich fände es gut, nur wäre es ganz gut, wenn du es dann auch pflegen würdest. D. h. immer wenn sich was tut, das gleich einarbeiten. Irgendwann müssen wir uns eben was anderes für die Darstellung überlegen, aber ne sechste Spalte sollte schon noch funktionieren denke ich. ske 02 Juni 2005 08:05 Uhr

F:Schöne Seite, aber was mir fehlt - abgesehen von anderen Programmen, die man noch einbeziehen könnte - ist der Vergleich zu Word selbst! Die Programme werden in den einzelnen Kategorien nicht zu Word in Relation gesetzt, was nach dem Titel der Seite aber zu erwarten und ohne Zweifel sinnvoll wäre, wenn man Word zur referenz erhebt.

A:Klar, das könnte man auch noch machen. Aber ich werde es nicht tun (und wenn ich meine Version v.X durchtesten würde, wäre das eh ein bisschen seltsam; wegen des tests werde ich persönlich aber garantiert keine neuere version kaufen). Das ist aber nicht mein Hauptgrund: Mich ärgert, dass Word immer wieder als "de facto Standard" bezeichnet wird, obwohl es einfach nur am weitesten verbreitet ist, sich aber nicht unbedingt um irgendwelche verabredeten Standards schert. Word ist offensichtlich für viele Leute das Maß aller Dinge, was Textverarbeitung angeht, bei vielen, weil sie nichts anderes kennen, bei einigen anderen weil sie sich der Markführerschaft beugen und so auch nichts zu einer Änderung dieser Situation beitragen. Deswegen habe ich bisher Word absichtlich nicht zur Referenz für andere Textverabeitungen gemacht. Der Titel des Tests sagt nur aus, dass hier Alternativen von Word getestet werden, nicht aber, dass diese anhand von Word durchleuchtet werden.

Ich arbeite nur dann mit Word, wenn es sich nicht irgendwie vermeiden lässt, weil ich damit meist schlechte Laune bekomme. Also zähle nicht auf mich, aber wenn du oder jemand anders sich bemüßigt fühlt, Word hier einzuarbeiten, lass dich nicht abhalten davon, dass ich es nicht gut finde. Das Problem daran ist nur, dass es einigermaßen Mühe macht, das zu tun und aktuell zu halten, der Test ist einfach inzwischen recht umfangreich.

Gruß Ske 28 July 2006 18:44 Uhr

F:Eine sehr interessante Seite. Die Bewertung der Kaufpreise ist m.E. nicht transparent. Eine Möglichkeit zur Sternvergabe wäre gewesen, eine Preisspanne von 0 bis <teuerstes Produkt> zu nehmen, und diese durch die Anzahl der Sterne zu teilen. Dies würde die entsprechenden Preiskategorien bestimmen, denen die Produkte zugeordnet wären. Eine andere Möglichkeit wäre, das Referenzprodukt (Word?) zu nehmen, und dessen Preis einer bestimmten Sternanzahl zuzuordnen. Daraus würden dann die Schwellwerte für die weitere Sternvergabe abgeleitet. Woher jedoch die 30€ Staffelung kommt, und warum ein Produkt mit einem Preis von mehr als 120€ keinen Stern mehr bekommt (egal, ob es nun 121€ oder 729€ kostet) ist für mich objektiv nicht nachvollziehbar. Auf der anderen Seite sollte der Preis in Relation zum Gesamtfunktionsumfang (für den Verkäufer) und zum Gesamtnutzen (für den Käufer) stehen. Eine isolierte Bewertung des Preises an sich ist folglich eine gewagte Sache, die neutrale Auflistung, wie viel ein Produkt kostet, reicht m.E. und ist für den Redakteur unverfänglicher. Ansonsten: Danke für den Artikel!

F:Schöner Ansatz. Aber sollte man nicht auch "große" Textverabeitungen wie Corel WordPerfect oder "kleine" wie Bean mit aufnehmen?

Gruß Nikolas Profiles 13.06.2008 09:18 Uhr


Zurück zum Artikel: "Textverarbeitungsprogramme für Mac OS X" Zuletzt geändert am 22.07.2010 23:23 Uhr von Profiles ((:pagecount:) Besuche)

© 2004 – 2020 ApfelWiki

Impressum - Datenschutz

cb