ImgPopUpFct('','BSD-daemon-rendering.png')

Beschreibung

Die Berkeley Software Distribution (BSD) ist eine Abspaltung des Betriebssystems Unix, die an der Universität von Kalifornien in Berkeley ab 1977 entstanden ist. BSD basiert auf AT&Ts Unix Sixth Edition (V6) und Seventh Edition (V7), die ab 1975 (V6) bzw. 1979 (V7) den Universitäten zum Preis der Datenträger zur Verfügung gestellt wurden. Damit verbunden war die Erlaubnis den Quellcode einzusehen und zu modifizieren. Nachdem die Lizenz von AT&T zu Ungunsten der Lehrbetriebe geändert wurde, schrieben Studenten und Professoren an der Berkley den kompletten Quellcode neu und stellte ihn unter die freie BSD-License. All BSD-Derivate wie FreeBSD, NetBSD, OpenBSD stammen direkt oder indirekt von dieser Urversion ab. Auch Darwin, das Betriebssystem von Mac OS X, zählt dazu.

Neben BSD ist der zweite große Zweig der heutigen UNIX-Familie, darunter Linux, entstammt dem UNIX System V.

Durch die starke Verbreitung von Mac OS X ist dieses heute die verbreiteste kommerzielle BSD-Variante.

Verweise

Kategorie
Betriebssystem

FooterBadgetsFct('Diskussion') FooterBadgetsFct('Rezension')

Zuletzt geändert am 19.01.2010 21:23 Uhr von global667 (1 Besuche)

© 2004 – 2018 ApfelWiki

Impressum - Datenschutz

cb