Complex Instruction Set Computing

Mit CISC bezeichnet man Prozessoren, deren Befehlssatz Befehle enthält, welche mehrere Operationen ausführen können (Speicherzugriffe, Rechenoperationen, ...). CISC-Befehle sind typischerweise unterschiedlich lang. Im Gegensatz dazu führen RISC-Prozessoren pro Opcode nur eine Opertion (entweder Speicherzugriff oder Rechenoperation) aus, wobei RISC-Befehl aber immer die gleiche Länge haben.

CISC-basiert sind unter anderem Motorolas 68000- und Intels x86-Prozessoren.

Verweise

Kategorie

Hardware


Zuletzt geändert am 25.03.2006 07:57 Uhr von Schnaks (1 Besuche)

© 2004 – 2022 ApfelWiki

Impressum - Datenschutz

cb