KOBIL KAAN Advanced


KAAN Advanced

Der KAAN Advanced des deutschen Herstellers KOBIL ist ein stehender CCID-konformer Kartenleser mit Tastenfeld und USB-Anschluss für den Desktop-Einsatz. Der Leser verfügt über ein fest montiertes USB-Kabel und hat an der oberen Front drei Status-LEDs. Der Karteneinschub liegt gut platziert dahinter. Dem Lieferumfang liegt ein Anleitungsheft und eine Treiber-CD bei. Der Hersteller bietet selbst für ausgefallene Systeme wie z.B. Solaris, Free BSD, OS/2 Warp 4 und Alpha OSF1 einen Treibersupport an.

Da es sich bei dem KAAN Advanced um einen CCID-kompatiblen Leser handelt, ist die Installation von einem separaten Treiber nicht unbedingt erforderlich. Der KAAN Advanced ist nämlich sofort nach dem Einstecken in einen freien USB-Port betriebsbereit, und zeigt dies durch das Leuchten der grünen Betriebs-LED an. Sobald eine Chipkarte eingesteckt und mit Spannung versorgt wird, wird dies durch das Leuchten der gelben Karten-LED angezeigt.

Das Tastenfeld des Gerätes kann ab Mac OS X 10.5 / Leopard auch angesprochen und für abgesicherte PIN-Eingaben genutzt werden. Seit dem verfügt das Betriebssystem Mac OS X über einen neuen universellen Treiber für Chipkarten-Leser. Ich habe die Funktion mit dem SCardControl sample code erfolgreich prüfen können. Während der absicherte PIN-Eingabemodus aktiv ist, wird dies durch das Leuchten der roten “Lock”-LED signalisiert. Das Betätigen der Tasten wird zudem mit einem Tonsignal quittiert.

Die Prüfung mit dem kostenlosen Kartenleser-Dienstprogramm Creck unter Mac OS X 10.6 und 10.8 waren alle erfolgreich, wie dieses beispielhafte Protokoll belegt.

 --- Test gestartet: Dienstag, 18. August 2012 14:44:09 Deutschland ---  
 + Geräteliste: 1 Gerät(e) verfügbar 
 + Prüfe: KOBIL KAAN Advanced 00 00
 + Returncode der Karte: 90 00 
 Test beendet.

Auch weiterführende Prüfungen und Untersuchungen mit OpenSource-Werkzeugen wie pcsc_scan und opensc-tool verliefen erfolgreich. Der Leser unterstützte intelligente Chipkarten (GSM / SIM, HBCI und Geldkarte) mit den asynchronen Protokollen T=0 und T=1. Die Versuche einfache Speicher-Chipkarten (Mitgliedsausweise, Krankenversicherungskarten, etc.) auszulesen, welche Protokolle wie I2C, 2-wire oder 3-wire verwenden, gelang jedoch nicht, da synchrone Protokolle vom Systemtreiber nicht unterstützt werden.

Das Gerät muss, ebenso wie der KAAN Base, auf Grund seiner Stromaufnahme, direkt am Rechner oder über einen USB-Hub mit eigener Stromversorgung angeschlossen werden. Darauf wird auch in der Anleitung hingewiesen.

Verweise

Kategorie
Hardware

Zuletzt geändert am 21.08.2012 17:53 Uhr (8.054 Besuche)

© 2004 – 2017 ApfelWiki

Impressum - Datenschutz

cb