Beschreibung

pop-pop basiert auf dem klassichen Prinzip des Breakoutspiels zu deren berühmten Vertretern vor allem der Klassiker Arkanoid gehört. Es geht also grundlegend darum, mit einem Paddle bewaffnet einen Ball so abzulenken, daß horizontal angeordnete Steine und Ziele getroffen und durch diesen Treffer aufgelöst werden. Bei pop-pop gibt es verschiedene Spielmodi, den Puzzle-Modus und den Multiplayer-Modus.

Der Puzzle-Modus

Im Puzzle-Modus geht es darum, die im Spielfeld verteilten Targets möglichst schnell zu treffen, bevor die Steine, die kontinuierlich auf den Spieler zurücken, eine gewisse Linie unterschreiten. Neben dem Paddle steht dem Spieler ein Magnet zur Verfügung, der die Steuerung des Balls auch in Richtung des Paddles zuläßt. Während des Spiels fallen immer mal wieder sogenannte Power-Ups und Power-Downs aus den Steinen, die einem positive und negative Dinge bescheren können.

Der Multiplayer-Modus

Der Multiplayer-Modus bietet mehrere Optionen. Es kann gegen den Computer gespielt werden, mit Hilfe einer zweiten Maus gegen einen menschlichen Gegner am selben Rechner oder schließlich über LAN oder Internet gegen Gegner im selben Büro oder sonstwo in der Welt. Dieser Modus macht aus einem relativ normalen Spiel ein sehr kurzweiliges, kommunikatives Spiel mit hohem Suchtpotential.

Im Multiplayer-Modus geht es darum, entweder zuerst alle Steine abgeräumt zu haben (clearing) oder den Gegner dazu zu zwingen, daß seine Steine als erste unter der Linie sind. Das erreicht man indem man auf der eigenen Seite des zweigeteilten Spielfeldes Steine abbaut und diese zu seinem Gegner schickt. Sobald man mit einmaligem Einsatz des Paddles zwei oder mehr Steine getroffen hat, werden diese in der Mitte des Feldes gesammelt und bei erneutem erfolgreichen Treffen des Balls an den Gegner geschickt, der dann wieder an diesen zu knabbern hat. Darüber hinaus gibt es sieben sogenannte Pops, die man vor dem Spiel auswählen kann. Jeder dieser Pops hat eine spezielle Waffe, die man mit ausreichend gesammelter Energie auf den Gegner loslassen kann. So kann man Bomben werfen, die der Gegner fangen muß, wenn die Steine nicht eine weitere Zeile näher kommen sollen, oder Roboter aussetzen, die Steine im anderen Feld auslegen, Blumen schicken, die die Sicht versperren, Enten, die den Ball abprallen lassen, und ein paar andere mehr. Wie im Puzzle-Modus fallen auch hier die Power-Ups und Power-Downs herab, die man fangen oder unbedingt meiden sollte.

Hersteller

Entwickler ist AmbrosiaSW.

Mehr Infos

Homepage des Spieles: Pop-Pop

Ab und zu werden internationale Turniere abgehalten, die mit einem Turniersystem gemanaged werden. Dieses findet sich hier: Pop-Pop-Tourney-System. Spieler, die sich dort registrieren werden per E-Mail über geplante Turniere informiert.

Kategorien
Kinder, Spiele

FooterBadgetsFct('Diskussion') FooterBadgetsFct('Rezension')

Zuletzt geändert am 15.03.2006 23:36 Uhr von Walljet (1 Besuche)

© 2004 – 2019 ApfelWiki

Impressum - Datenschutz

cb