Beschreibung

Der XServe war Apples Server in 1U Höhe. 1U bedeutet, dass er in einem 19"-Serverschrank vertikal genau eine Höheneinheit belegt. Der XServe wird in zwei Basis-Varianten angeboten: mit Nehalem-Prozessor als 2,26 GHz Quad-Core oder 2,26 Ghz 8-Core. Ein 128 GB Solid-State-Drive ist optional erhältlich, das sich als Startlaufwerk nutzen lässt. Die Servervarianten bieten eine MacOSX Server Lizenz für eine unbegrenzte Zahl an Klienten.

Weltweit wurden eine Zeit lang immer mehr XServe Cluster, mit teils enormen Rechenkapazitäten, aufgebaut. Diese Super-Rechner werden hauptsächlich für militärische oder wissenschaftliche Projekte eingesetzt. Angefangen hat diese Entwicklung mit einem Cluster an der Universität Virginia Tech, die 2003 ein Cluster aus 1100 Power Mac G5 Dual 2,0 GHz aufbaute. Damit belegte man im November 2003 gleich Platz 3 auf der Liste der schnellsten verfügbaren Computer. Ein Jahr später, mit einer mächtigen Konkurrenz im Rücken, schaffte man es immerhin noch auf einen respektablen siebten Platz. Und das trotz eines massiven Ausbaus des Systems.

Wie das im Kleinen in Deutschland aussehen kann zeigt ein Artikel über die Hamburger Sternwarte, in der ein G5 Cluster mit 25 Nodes seinen Dienst tut. Große XServe Cluster stehen z.B. bei Virginia Tech oder COLSA.

Historisches

Apple wird keine neuen Xserve mehr entwickeln und hat den Verkauf zum 31. Januar 2011 eingestellt. Trotzdem kann man auf Basis eines Mac Pros oder Mac mini, in Verbindung mit Snow Leopard Server, natürlich weiterhin professionell Server aufbauen.

Verweise

Kategorien
Apple, Hardware, Historisches

Zuletzt geändert am 05.11.2010 12:02 Uhr (3.163 Besuche)

© 2004 – 2014 ApfelWiki

Impressum - Datenschutz

cb