Beschreibung

Das DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol) ermöglicht mit Hilfe eines entsprechenden Servers die dynamische Zuweisung einer IP-Adresse und weiterer Konfigurationsparameter an Computer in einem Netzwerk (z.B. Internet oder LAN).

DHCP bekam von der IANA den UDP-Port 67 zugewiesen.

Was ist ein DHCP-Server?

Ein DHCP-Server (DynamicHostConfigurationProtocol) verteilt an die Rechner in einem LAN eindeutige IP Adressen. Außerdem teilt er den Clients mit, unter welcher IP-Adresse der Router und der Nameserver zu erreichen sind. Dies sind die notwendigen Daten damit diese Rechner ins Internet gelangen können.

Praktisch alle auf dem Markt befindlichen DSL-Router bieten einen einfachen, komfortabel zu konfigurierenden integrierten DHCP-Server, so dass man bei Anwesenheit eines solchen auf diesen zurückgreifen kann. Trotzdem gibt es immer wieder Situationen in denen man lieber einen vollwertigen, freier konfigurierbaren DHCP-Server auf seinem Mac OS X System fahren will.

Häufig soll der Mac dann auch die andere Funktionalität eines DSL-Routers übernehmen: IP-Routing bzw. NAT und Firewall.

Verweise

Kategorien
Internet, Netzwerk

FooterBadgetsFct('Diskussion') FooterBadgetsFct('Rezension')

Zuletzt geändert am 05.11.2005 13:18 Uhr von Walljet (2 Besuche)

© 2004 – 2020 ApfelWiki

Impressum - Datenschutz

cb