Beschreibung

Die nachfolgenden Texte sind Anlagen zum Artikel COS:

Am 10. Januar 1998 war auf der Homepage von omega.de folgendes zu lesen:

Sehr geehrte Damen und Herrn, Wie Sie in den folgenden Details feststellen werden, sind wir eine deutsche Firma, die hochleistungsfähige Sicherheits- und Betriebssysteme entwickelt. Nun sind wir auf der dringenden Suche nach einem Investor, der es uns ermöglicht, unsere Entwicklungen erfolgreich abzuschließen, da unser jetziger Investor ungeduldig wird und nun plötzlich unakzeptable Forderungen stellt.

Investitionsgelegenheit - Omega GmbH

Die Omega GmbH stellt die Gelegenheit dar, in ein IT-Unternehmen zu investieren, daß auf höchstem Niveau, speziell im Bereich Kryptographie, Softwareentwicklung betreibt. Das Wachstumspotential ist ausgesprochen hoch, und die Produkte, im Schlußstadium ihrer Entwicklungdauer, bedeuten eine Investition in eine Firma mit beachtlicher Erfahrung und technologischem Know how. Allerdings ohne die finanziellen Recourcen kann eine entsprechende Entwicklung nicht zum Erfolg in der Form, wie wir uns dies wüschen, gebracht werden. Daher suchen wir einen Partner, der möglichst ebenfalls weiß, welche Bedingungen, speziell im Sicherheitsbereich, aber auch welche Möglichkeiten in der Branche existieren.

Firmenprofil

Firmensitz

Der Sitz der Omega GmbH ist Stollberg/Erzgebirge, südlich von Chemnitz. Die Firma wurde gegründet 1996 (siehe Handelsregisterauszug), begonnen haben die Entwicklungsarbeiten aber bereits 1991.

Firmenstatus

Zur Zeit hat die GmbH zwei Gesellschafter, ein Risikokapitalunternehmen und den Gesellschafter-Geschäftsführer. Darüberhinaus bestehen atypisch und typisch stille Beteiligungen.

Das Team

Die Zahl der Teammitglieder stellt sich wie folgt dar: drei Vollzeit- und zwei Teilzeitkräfte in Stollberg, zuständig für Administration und Marketing. Das FuE-Team ist wesentlich grösser. Es setzt sich aus ca. 20 Personen zusammen und arbeitet an verschiedenen Standorten in Europa, USA und Japan. Ihr Hintergrund und die damit verbundenen Erfahrungen, ihre Qualifikation und ihre Fähigkeiten sind außergewöhnlich. Zusätzlich sind durch die verschiedenen Nationalitäten bereits von Beginn an die entsprechenden Sprachenkenntnisse für die wichtigsten Lokalisationen vorhanden.

Ursprung

Die Gründung unserer Firma basiert auf der Idee, ein intelligentes und extrem leistungsfähiges Assistenz-System für das Internet zu entwickeln. Mit der Verwirklichung dieser Idee wurde ein enormes Potential an neuen innovativen Technologien freigesetzt, aber auch der dringende Bedarf nach höchster Sicherheit für dieses System festgestellt. Daher liegt der Schwerpunkt zur Zeit in der Entwicklung von Hochsicherheitssystemen auf UNIX-Basis (Zerberus) für Intranets in Unternehmen sowie auf Mac-Basis (COS) für kleine Netze und "stand alone" Rechner.

Momentane Produktpalette

1. Zerberus Sicherheitssystem

2. COS (Crypto Operating System)

Öffentliches Profil

Bisher hat die Omega GmbH an zwei wichtigen Messen in Deutschland teilgenommen.

Die BIK in Leipzig im September 1997 hat uns zum ersten Mal die Gelegenheit geboten, die Firma einem breiteren Publikum und der Presse vorzustellen. Dort waren wir in der Lage, unser Produkt Zerberus der Öffentlichkeit zu präsentieren und erste Kundenkontakte herzustellen.

Die MacWorld & Publishing Expo 97 in Düsseldorf im November war geplant, um COS der Weltöffentlichkeit zum ersten Mal zu präesentieren. Leider konnte die große Erwartungshaltung nicht erfüllt werden, da technische Probleme es uns nicht ermöglichten, COS zu demonstrieren. Unser selbst gesetzter Termin konnte nicht eingehalten werden. Der oder die Fehler, die verhindern, daß das System ordnungsgemäß bootet, konnten auch nach der Messe nicht genau lokalisiert werden. Wir haben uns daher entschlossen, die fehlerhaften Bereiche neu zu implementieren.

Die Diskussionen vor und auch nach der Messe haben dafür gesorgt, daß die Omega einen sehr hohen Bekanntheitsgrad erreicht hat und uns gezeigt, daß wir mit unserer Produktentscheidung auf dem richtigen Weg sind. Natürlich ist uns bekannt, daß die Diskussionen sehr kontrovers geführt werden und eine sehr große Zahl von Zweiflern existieren, die ohne Beweise eine mögliche Existenz von COS sehr in Frage stellen. Trotz all dieser Kritik: Die Eigenschaften von COS, die wir veröffentlicht haben, sind durchaus realisierbar. Unsere lange Erfahrung in den Bereichen Kernel- und Sicherheitstechnologie und das bisher erreichte läßt keinen Zweifel daran, daß COS kommen wird.

Entwicklungsstrategie

Einen Fertigstellungszeitpunkt zu nennen, ist momentan sehr schwierig. Mit der benötigten finanziellen Ausstattung allerdings kann in ca. 3 - 6 Monaten mit einer Auslieferung gerechnet werden. Der Markterfolg dürfte beachtlich sein. Da COS zu 100 % aus eigenem Code besteht, wird man COS aus irgendwelchen lizenzrechtlichen Gründen nicht stoppen können. Die Vorteile von COS sind offensichtlich:

1. Lauffähig auf 68k und PPC, auch CHRP, also ohne ROM. 2. Geringe Hardwareanforderungen. 3. Kompatibel zu einer großen Zahl von Anwendungen. 4. Erstklassiges Preis-Leistungsverhältnis. 5. Größe des Downloadfiles nur ca. 6 MB.

Vermarktungsstrategie

Konzentriert auf COS, wird die Vermarktung schwerpunktmäßig via Internet erfolgen. Weiterhin wird eine Auslieferung auch per CD angestrebt, hauptsächlich als Shareware-CD auf Magazinen.

Marktpotential

Zur Zeit besteht die sogenannte installierte Basis von entsprechenden Rechnern aus ca. 25 Millionen Einheiten. Bei einer konservativen Einschätzung kann man davon ausgehen, daß in den ersten 6 Monaten nach Vermarktungsbeginn 10 % Marktanteil erreicht werden kann.

Finanzieller Bedarf

Da die Kosten für die Entwicklung weiterlaufen und nicht durch Umsätze aus der geplanten Vermarktung gedeckt werden können, besteht nun die Notwendigkeit, die finanzielle Strategie auf die genannten Produkte zu konzentrieren und in erster Linie dafür zu sorgen, daß COS so schnell wie möglich fertiggestellt wird. Da COS in erster Linie ein Kryptosystem ist, kann nur eine Finalversion zur Auslieferung kommen! Daher ist es dringend nötig, die Entwicklungsphase abzuschließen und COS auf den Markt zu bringen. Die Omega GmbH sucht daher vorzugsweise Partner, die das enorme Potential unserer Produkte erkennen, aber auch das notwendige Verständnis für die Komplexität haben, die im Zusammenhang mit der Herstellung und dem dafür genutzten Know How dieser Kryptosysteme besteht. Wir bieten eine Unternehmensbeteiligung, sind aber auch bereit, über jede andere Finanzierungsform Gespräche zu führen.

Für Ihr Interesse vielen Dank im Voraus.

Omega GmbH Soft- und Hardware Manfred Schmitz Geschäftsführer Brückenstraße 4 D-09366 Stollberg

Tel: +49 (0) 37296 3865 Fax: +49 (0) 37296 3868 schmitz@omega.de

Kategorie
Apple, Betriebssystem, Historisches

Zuletzt geändert am 01.02.2006 14:37 Uhr von Walljet (1 Besuche)

© 2004 – 2022 ApfelWiki

Impressum - Datenschutz

cb