<div id='softwarerahmen'>

iSquint
Hersteller: Techspansion (Entwicklung wurde eingestellt!)
Aktuelle Version: 1.4.3
Preis: kostenlos
Sprache: Englisch, Deutsch, Japanisch, Französisch uvm.

Webseite: http://www.isquint.org/ Direkter Download

</div>

Beschreibung

iSquint ist ein unkompliziertes Programm zum konvertieren und komprimieren von Videos. Es ist hauptsächlich für Nutzer gedacht, die schnell ihre Videos für den iPod exportieren wollen, sich aber nicht lange Gedanken über Video-Codecs, Bitraten usw. machen wollen. Darüber hinaus bietet iSquint die Funktion Videos für "TV optimiert" zu exportieren. Die Videos werden in das MPEG-4 Format gebracht, wahlweise kann man auch H.264 - Enconding hinzuschalten. Leider wurde die Entwicklung dieser Software durch Techpansion eingestellt.

Funktionen

iSquint bietet die sogenannte "Profi-Option", die sich in einer Seitenlasche des Programms öffnen. Hier kann man das Video beschneiden, Höhe und Breite angeben, Video-Bitrate und Framerate, sowie die Audio Bitrate einstellen. Der große Vorteil von iSquint ist, dass man auch ohne aufwändiges konigurieren des Programms zu erstaunlich guten Ergebnissen kommt.

Wer also die oben genannten Begriffe wie "Bitrate" und "Framerate" nicht kennt, lässt die Profi-Optionen einfach aus. Die Qualität zu exportierenden des Videos lässt sich durch einen Reiter von "klein" über "normal" bis hin zu "Gib alles!" einstellen.

Ein weitere Vorteil von iSquint ist, dass es mit vielen Videoformaten klargekommt. So lassen sich neben den gängigen Formaten wie MPEG1-4, DivX/XviD und WMV auch FLV Dateien (Flash) konvertieren. Weitere unterstützte Formate sind: .mov .3gp .avi .mp4 .mpg .vob .asf .dv .wmv .m4v .flv

Programmoberfläche

Die Oberfläche von iSquint ist einfach gehalten und klar strukturiert. Im oberen Drittel des Fensters stellt man ein für welches Gerät die zu exportierenden Videos optimiert werden sollen und welche Qualität diese aufweisen werden. Im mittleren Teil des Fensters werden die Videos, die bearbeitet werden sollen "reingeworfen". Wobei man hier nicht nur ein Video, sondern gleich mehrere ablegen kann, die iSquint dann mit den vorgegebenen Einstellungswerten bearbeitet und ausgiebt. Der untere Teil des Fensters bietet die Möglichkeit den "Speicherort" von iSquint einzustellen. Außerdem befindet sich hier "Start-Button" sowie eine Fortschrittsanzeige.

Kategorien
Historisches, Video

Zuletzt geändert am 26.12.2008 17:41 Uhr (1 Besuche)

© 2004 – 2021 ApfelWiki

Impressum - Datenschutz

cb