ImgPopUpFct('','ProDos.gif')

Apple ProDOS war ein Betriebs- und Dateisystem in den 80er-Jahren für Apple II-Computer.

Apple ProDOS wurde als Version 1.0 im Oktober 1983 als Ersatz für Apple DOS 3.3 und basierte auf Apple SOS. Es verfügte über ein relativ hochentwickeltes hierarchisches Filesystem mit Eigenschaften wie multiplen logischen Laufwerken auf einem physischen Laufwerk, Unterstützung von bis zu 20 verschiedenen Dateitypen und 8 gleichzeitig geöffneten Dateien. Laufwerke können mit bis zu 32 MB angesprochen werden. Diese Verzeichnisstruktur kann dann auch als wichtigstes Merkmal dieses Betriebssystems bezeichnet werden.

ProDOS hat ein MLI (Machine Language Interface), also eine API. Die Kommandos werden durch das BASIC.SYSTEM ausgeführt. Das Verzeichnis einer Diskette wurde mit CATALOG oder CAT ausgegeben.

Als der 16-bit Apple IIgs herauskam, teilte sich Apple ProDOS 1.1.1 in Apple ProDOS 8 (8-Bit Mikroprozessoren) und Apple ProDOS 16 (16-Bit Mikroprozessoren).

Features für Entwickler

Das neue Betriebssystem bot Programmierern bessere Entwicklungsmöglichkeiten, da es eine einheitliche Einsprungadresse mit allen nötigen Parametern bot. Eine Technik, wie sie heute bei allen Betriebssystemen gängig ist. Für Basicprogrammierer (BASIC) änderte sich wenig (einige neue Befehle). Programmierer, die Assemblersprache oder Maschinensprache verwendeten, konnten sich auf einen Standard stützen, statt wie bisher das ungenügende DOS 3.3 zu manipulieren. Weiterhin war ein besseres Interrupt Handling und schnellerer Diskettenzugriff gegeben.

Kategorien

Apple, Betriebssystem, Dateisystem


FooterBadgetsFct('Diskussion') FooterBadgetsFct('Rezension')

Zuletzt geändert am 19.02.2006 17:47 Uhr von Walljet (2 Besuche)

© 2004 – 2020 ApfelWiki

Impressum - Datenschutz

cb