Beschreibung

Smalltalk ist eine dynamisch typisierte objektorientierte Programmiersprache und zugleich eine vollständige Entwicklungsumgebung, die in den 70er Jahren am Xerox PARC Forschungszentrum durch Adele Goldberg, Alan Kay, Dan Ingalls und andere entwickelt wurde. Ihre Wurzeln liegen in Simula, die erste fertige Version war Smalltalk-76. Die erste kommerzielle Fassung war Smalltalk-80, welches gleichzeitig auch den Umfang der Klassen festlegte. Smalltalk hat die Entwicklung vieler späterer Programmiersprachen beeinflusst (z.B. Objective-C, Java). Die Smalltalk-Entwicklungsumgebung enthielt viele Ideen, die später mit der Macintosh- und dann Windows-Benutzeroberfläche verbreitet wurden.

Smalltalk hat einen für eine Programmiersprache sehr kleinen Syntax. Seine Stärke entwickelt es durch seine Klassenbibliothek die mitgeliefert wird. Smalltalk unterscheidet sich von anderen Programmiersprachen auch dadurch, dass zur Ausführung eine Virtual Machine (ParcPlace und später auch ObjectShare benutzten die Bezeichnung ObjectEngine) benötigt wird. Das "Programm" befindet sich in einem "Image", welches ein in Bytecode kompiliertes Abbild des Speichers für die Virtuelle Maschine darstellt.

1.  Smalltalk-Derivate

1.1  Lösungen die auf dem Mac laufen

  • Für MacOS X mit nativer Unterstützung der Cocoa Klassen und des Interface Builders ist Ambrai Smalltalk zu empfehlen (z.Zt. noch Beta, Final im Januar)
  • Cincom Systems bietet eine Non-Commercial Version von VisualWorks 7.6 und ObjectStudio an. VisualWorks ist der Nachfolger des "Orginal" Smalltalk-80. Es gibt Versionen für Windows, Mac (OS X und Classic), Linux und weitere *nix Platformen (z.B. Solaris, HP/UX ...). ObjectStudio ist eine reine Windows Lösung.
  • Ein weiteres freies Smalltalk mit einer sehr aktiven Entwicklergemeinde ist Squeak. Allerdings ist die Oberfläche gewöhnungsbedürftig und es läuft in einem einzelnen Fenster. Dieses System existiert auch für diverse andere Betriebssysteme (u.a. Windows, Linux, Solaris). Ursprünglich wurde es bei Apple entwickelt, später aber an Disney verkauft, die es noch ein wenig später kostenlos zur Verfügung stellten.
  • GNU Smalltalk
  • http://www.fscript.org/

1.2  Weitere Smalltalk Implementierungen

  • Smalltalk/X von Exept ist eine kostenlose Lösung für Windows und Linux. Ein Mac Port existiert theoretisch.
  • Dolphin Smalltalk für Windows bietet vollständigen Zugriff auf die Windows API
  • Und last but not least existiert noch Little Smalltalk, das früher mal sehr gepflegt wurde und für das es sogar eine Menge an Literatur gab. Scheint aber mittlerweile eingeschlafen zu sein. Dabei ist es eine nette kleine Implementierung, die sogar grafikfähig ist (was nicht alle Little Smalltalk-Implementierungen sind).

2.  Literatur

  • Matthias C. Bücker, Joachim Geidel, Matthias F. Lachmann: Programmieren in Smalltalk mit Visual Works®. Smalltalk nicht nur für Anfänger Berlin (Springer) 2. erw. Auflage 1995
  • Johannes Brauer: Grundkurs Smalltalk - Objektorientierung von Anfang an (Vieweg) 2. Auflage 2004

3.  Verweise

Kategorie
Softwareentwicklung

FooterBadgetsFct('Diskussion') FooterBadgetsFct('Rezension')

Zuletzt geändert am 24.06.2008 13:48 Uhr von Andreas Tönne (1 Besuche)

© 2004 – 2020 ApfelWiki

Impressum - Datenschutz

cb