Rezensionen zur Seite MacOSX Leopard: The Missing Manual

PostItNotesC('Rezension/Main-MacOSXLeopardTheMissingManual', 'block', PSS(':) Rezensionen PostItNotesC('Rezension/Main-MacOSXLeopardTheMissingManual', '', PSS('content'), '(:notecontent:)') Diese Seite ist für Kritik und Besprechungen aus der "ich"-Perspektive gedacht.
Sie können so anderen Nutzern bspw. eine Entscheidungshilfe bei Kauf und Erwerb eines Produktes sein.

Weitere Informationen zu Rezensionen... '), 'PostItNotesC('Rezension/Main-MacOSXLeopardTheMissingManual', '', PSS('block'), '(:noteblock:)') Rezensionen PostItNotesC('Rezension/Main-MacOSXLeopardTheMissingManual', '', PSS('content'), '(:notecontent:)') Diese Seite ist für Kritik und Besprechungen aus der "ich"-Perspektive gedacht.
Sie können so anderen Nutzern bspw. eine Entscheidungshilfe bei Kauf und Erwerb eines Produktes sein.

Weitere Informationen zu Rezensionen... PostItNotesC('Rezension/Main-MacOSXLeopardTheMissingManual', '', PSS('block'), '(:noteblockend:)')') rezensionAnzeigen(PSS('

BewertungsSterne('5*') - Meine Bewertung (Hombre)

Mit seinen 894 Seiten prangt dieses Monumentalwerk dick und schwer auf dem Bücherregal. Manche Gesamtausgabe nicht gar so breiter Autoren der Weltliteratur ist dünner. Ein solcher Umfang mag den einen oder anderen abschrecken. Sobald man jedoch die ersten Seiten gelesen hat, kann man das Buch kaum noch aus der Hand legen. Mit unglaublicher Leichtigkeit und dem David Pogue typischen Humor werden die verschiedensten Facetten des Macs beschrieben. Anders als andere Dokumentationsversuche weniger talentierter Autoren werden hier nicht die neuen Funktionen von Leopard unnötig aufgeblasen. Die teilweise sehr weitreichenden Änderungen wurden systematisch einwandfrei eingebaut und angemessen behandelt.

Das Buch ist in mehrere Teile aufgeteilt, die didaktisch sinnvoll, den Neuling perfekt an den Mac heranführen, und dem Fortgeschrittenen und Profi schnellen Zugriff auf spezielle Bereich erlauben. Die einzelnen Teile behandeln und heißen „The Mac OS X Desktop“, „Programs in Mac OS X“, „The Components of Mac OS X“, „The Technologies of Mac OS X“, „Mac OS Online“ und ein Anhang.

Das Beste an diesem Buch sind jedoch die zu jedem Thema eingeflochtenen Boxen mit den Titeln „Gem in the rough“, „Frequently Asked Questions“, „Power User's Clinc“ und „Up to Speed„ oder „Dave's Faves“. Die dort beschriebenen Tipps und Tricks gehen weit über eine normale Dokumentation hinaus. Es sind oftmals wahre Perlen im Mac-Universum. Wer kann z.B. auf die schnelle ein Applescript zum automatischen Versenden von Mail-Anhängen generieren, kennt in den einzelnen Kontexten wichtige Terminal-Befehle oder kennt sich in der Geschichte der Schachengine, die sich hinter Chess.app verbirgt aus?

Fazit

Der heilige Gral der Bücher zum Macintosh. Niemand kann es besser als David Pogue. Eine unerschöpfliche Quelle von wichtigen und unwichtigen Informationen, die jedoch immer erstaunlich und erhellend sind. Wer Pogue aus verschiedenen Vorträgen und auch seinem Video-Podcast bei der New York Times kennt, hört ihn beim Lesen quasi sprechen. „The book that should have been in the box“ steht auf dem Umschlag und trifft es haargenau. Jeder Mac-User sollte es in seinem Regal stehen haben.

 Hilfreiche Rezension:4

'))


Zurück zum Artikel: "Main.MacOSXLeopardTheMissingManual" Zuletzt geändert am 02.05.2009 09:16 Uhr von Hombre ((:pagecount:) Besuche)

© 2004 – 2019 ApfelWiki

Impressum - Datenschutz

cb