ImgPopUpFct('','appleexpo.gif')

Beschreibung

Die Apple Expo 2004 fand vom 31.August bis zum 4. September in Paris statt. Die europäische Consumermesse von Apple begann mit einer Keynote von Phil Schiller am 31. August um 10 Uhr im Palais des Congrés. Steve Jobs konnte aus gesundheitlichen Gründen (nach seiner Krebsoperation) dieses Mal leider nicht anwesend sein.

Apfelwiki war vor Ort und berichtete:

kt007s Bericht aus Paris

3. Tag vor Beginn der Expo

Heute morgen ging es los nach Paris. Schon im Zug begann die Einstimmung auf die Expo, als mein Nachbar interessiert meinen iPod beäugte und so ein Gespräch über die Schwächen und Vorteile von Apple begann. Irgendwie mussten die 4 Stunden Zugfahrt ja totgeschlagen werden. Kaum angekommen ist Apple (für seine Verhältnisse) omnipräsent. An jeder Haltestelle hängen die klassischen iPod Plakate jedoch mit den Daten der Keynote. Die französische Mac-Presse hat Extrabeilagen zur Expo herausgegeben und spekuliert fleißig über den neuen iMac.

2 Tage noch und interessante Sonntagslektüre

ImgPopUpFct('','anzeige.jpg')

Diese Anzeige begrüßte mich heute in einer französischen Maczeitschrift für die Apple Expo. Ist es Zufall, dass der Text der Anzeige unterhalb des iPods "Ihre ganze Musik in der Tasche. Noch mehr (weiteres)?" lautet oder ist das ein Hinweis darauf, dass der neue iPod tatsächlich mehr kann, als Apple bisher verraten hat? Wenn man die Anzeigenkampagne im Vorfeld sieht, könnte man auf den Gedanken kommen, dass diese Expo (und auch die Keynote?) ganz im Zeichen des iPods stünde. Jedoch ist sich die französische Mac-Presse einig, dass der Expo-Star der neue iMac G5 sein wird. Wollen wir es hoffen und warten mit Spannung ab, was Phil Schiller auf der Keynote der Macgemeinde präsentieren wird. Den neuen iMac? Weitere Features des iPods? Beides?

Jour J: Keynote und Apple Expo

Um 8 Uhr heute morgen ging es los. Kurz vorher noch der Kaffeemaschine einen koffeinhaltiges Heißgetränk abgenötigt und ab zur Metro. Schnell hineingezwängt zwischen die ganzen arbeitstüchtigen Pariser. Kaum eine halbe Stunde später war ich da und es war schon jede Menge los. Hatte ich also doch nicht ohne Grund etwas mehr Zeit eingeplant, als die von Apple empfohlenen 45 Minuten. Nach der Sicherheitskontrolle hieß es erstmal in die Schlange stellen und warten. Das Warten nahm kein Ende und aus den 3 Schlangen vor den Eingangstüren für Besucher hatte sich ein riesiges Meer aus Apple Jüngern gebildet. Einem Dammbruch entleerte sich der Vorraum auch nach öffnen der Türen. Etwas gequetscht aber immerhin das Ziel war erreicht:
ImgPopUpFct('','keynote.jpg')

Der Saal füllte sich rapide und es ging auch zügig los. Die letzten hatten gerade Platz genommen, als Phil Schiller auch schon die Bühne betrat. Die Keynote begann mit dem Erfolg von iPod und iTunesMusicStore. Erste Neuheit: Ab Oktober kommt der iTMS auch für weitere europäische Länder. Welche hat Phil allerdings nicht genannt, war dafür allerdings von der Aufnahme der deutschen Band Schiller in den iTMS ganz begeistert. Danach kamen beeindruckende Vorführungen von Drittherstellern, bevor sich Schiller ganz dem neuen Baby von Apple widmete.
ImgPopUpFct('','keynote_tiger.jpg')

Genau: Tiger! Mit noch ausführlicheren Vorführungen wurden die neuen wesentlichen Funktionen vorgestellt: Spotlight, Dashboard, Automator, iChat. Last but not least hatte Phil Schiller endlich das, wie er meinte, für einige wohl uninteressante Thema iMac erreicht. Mit wenigen Worten wurden schnell die wichtigen Eigenschaften eines iMacs zusammen getragen: All-in-One, einfache Bedienung, 100% iLife fähig. Bevor die anwesenden in unhaltbaren Applaus ausbrechen konnten, merkte er noch an, dass die Entwicklung des neuen iMac G5 auf Erfahrungen des iPod-Teams aufbaut. Dann endlich wurde die Neuheit enthüllt und der Jubel war unhaltbar. Näheres zum: iMac G5

Wieder zurück: Die AppleExpo Bilanz

ImgPopUpFct('','expo_stand.jpg')
Der dominierende Stand auf der AppleExpo war natürlich von Apple mit einer riesigen Showbühne in der Mitte und drum herum einmal die neuen iMacs, Tiger und die restlichen Produkte. Die iMacs waren jedoch ganz klar die Atraktion und so standen auch genügend parat um angefasst, gedreht oder mal verwendet zu werden. Ansonsten tummelten sich neben Apple die entsprechenden Zulieferer von Zubehör und Software. Microsoft hatte sein aktuelles Office am Start mit einer Vorabversion von VirtualPC, allerdings noch mit XP und nicht mit Longhorn. ;-) Besonders oft zu sehen waren diverse Gerätschaften um aus dem iPod eine Minianlage zu machen. Von Dr. Bott bis Bose zeigten alle ihre kleinen Soundwunder. Unangefochten, war da allerdings wohl der 1er BMW, mit seinem iPod Package. Da die AppleExpo keine Entwickler- sondern eine Konsumentenmesse ist, gab es neben den Ständen auch ein reichhaltiges Angebot an Workshops von iLife bis zu der Prosoftware. Wer also aufmerksam den Mac-Markt beobachtet, hat auf der Expo - abgesehen vom iMac G5 - zwar nicht viele Neuheiten entdecken können, aber die Produkte der letzten Monate testen und ausprobieren können.

Wer in den kommenden Tagen also in Paris ist, sollte auf jeden Fall einen Abstecher dort einplanen.

Damit möchte ich meinen Bericht aus Paris an dieser Stelle abschließen. Nach drei vergeblichen Anläufen in den letzten Jahren habe ich es endlich geschafft mal eine Keynote zu erleben und bin begeistert. Die Stimmung vor Ort kann kein Stream auf die zahlreichen Macs übertragen. Wenn nach der langen Warterei endlich die Türen aufgehen und man im Saal sitzt ist die Spannung riesig, daher auch ein tosender Applaus garantiert, wenn neue Produkte vorgestellt werden. Ein geniales Event. das man sich nicht entgehen lassen sollte.

ImgPopUpFct('','paris.jpg') In diesem Sinne: Au revoir Paris! A la prochaine AppleExpo 2005.

<< | AppleExpo | AppleExpo2005 >>


FooterBadgetsFct('Diskussion') FooterBadgetsFct('Rezension')

Zuletzt geändert am 01.07.2007 22:16 Uhr (1 Besuche)

© 2004 – 2018 ApfelWiki

Impressum - Datenschutz

cb