Beschreibung

"Guten Tag und willkommen im Internet!"

"Was? Wir schreiben erst das Jahr 1993? Das ist noch gar nicht solange her."

Studenten und Mitarbeiter des National Center for Supercomputing Applications (Universität Illinois, Urbana-Champaign) entwickeln ein grafisches User-Interface mit dem Namen NCSA Mosaic. Mosaic diente zur Navigation im Internet. Diese Art von User-Interface bezeichnet man heute als Web-Browser. Mit Mosaic wurde das Internet bunt und die Zugriffszahlen auf Internetseiten stiegen extrem. Der Name „Mosaic“ begann zum Synonym für Webbrowser zu werden. Der Name wurde übernommen, und so führten andere zu der Zeit entstehende Browser ebenfalls das Wort „Mosaic“ im Namen. Auch die ersten Netscape-Browser, die von ehemaligen NCSA-Mitarbeitern geschrieben wurden, wurden „Netscape Mosaic“ genannt.

Zuerst für Unix und X-Windows verfügbar, machte die kurz darauf folgende Macintosh Version Mosaic zum ersten Crossplattform Browser. Nützliche Funktionen wie Bookmarks, Verlauf, Darstellung von Bildern und Video erlaubten es mit der Verbreitung von Mosaic das World Wide Web auch bei Nutzern abseits der akademischen Arena populär zu machen.

Die Firma Spyglass wurde beauftragt, die Software zu verkaufen. Microsoft erwarb 1994 für 2 Millionen Dollar eine Generallizenz. Ab 1995 bezahlte der Konzern 98 Cent pro Kopie.

Fast genau vier Jahre später, am 7. Januar 1997, wird das Projekt Mosaic mit der Version 3.0 für beendet erklärt. Ab 1994 gewann Jim Clark und Marc Andreessen, mit ihrer frisch gegründeten Netscape Communications, den damaligen "Browserkrieg" und gingen mit dem Netscape Navigator weit in Führung, um später durch den IE abgelöst zu werden.

Verweise

Kategorien
Internet, Webbrowser

Zuletzt geändert am 29.12.2007 15:11 Uhr von Walljet (1 Besuche)

© 2004 – 2021 ApfelWiki

Impressum - Datenschutz

cb