Beschreibung

Uniform Type Identifiers, kurz UTI stellen ein Klassifizierungssystem für Daten dar, ähnlich wie bspw. Mime-Types, Dateinamen-Suffixe oder klassische FileTypes.

Die Besonderheiten im Vergleich:

  • UTIs sind Apple-proprietär und finden ausschließlich unter MacOS X Verwendung
  • Einheitliche Lösung für sowohl Daten (wie sie bspw. in der Zwischenablage sind) als auch Dateien
  • Wirklich eindeutiges Zuweisungssystem, das auch zukünftigen Typ-Erweiterungen standhält
  • Flexibler im Vergleich zu allen anderen Systemen
  • Hierarchisch aufgebaut (siehe weiter unten)

In der Praxis begegnen einem UTIs bei so elementaren Dingen wie Drag&Drop auf ein Programm (Vergleich der Liste der unterstützten UTIs des Programms mit denen (Plural!) der Datei), Kopieren/Einsetzen per Zwischenablage (ist evtl. eine Formatkonvertierung zwischen verschiedenen UTIs nötig?) oder Spotlight-Indizierung (welcher Metadata-Importer soll sich der Datei annehmen?)

Flexible Struktur

Apple hat bei den UTIs die Beschränkungen anderer Typisierungsmodelle überwunden und eine Art hierarchischen Baum eingeführt. Daten und Dateien haben im Normalfall mehr als einen UTI, der abgestuft von grob zu fein immer mehr über den Inhalt aussagt.

ImgPopUpFct('','//media.arstechnica.com/images/tiger/uti-tree.png')

Eine HTML-Datei, gespeichert aus einem speziellen Editor, mag zwar einen ganz speziellen UTI haben, ist aber in jedem Fall auch "HTML" an sich (public.html), Text (public.text) bzw. ganz allgemein irgendeine Form von Daten (public.data). Der Sinn dahinter: Man kann leicht gruppieren ("HTML-Dateien aus Golive" oder "alle Arten von HTML, egal ob aus GoLive, Dreamweaver, BBEdit, vi oder was auch immer" oder "Text im weitesten Sinne") ohne dabei auf eine beliebig genaue Typisierung verzichten zu müssen (da eine Datei oder ein Datenstrom eben immer auch mehrere UTIs zugewiesen haben können). Das ist ein Fortschritt gegenüber dem FileType/Creator Code Ansatz (hier nur immer ein "Erzeuger" zuweisbar) oder MIME-Types (wo Gruppierungen nur mit "offiziellen" Dateitypen gemacht werden können). Vom autistisch beschränkten Ansatz der Dateinamen-Suffixe ganz zu schweigen.

Historie

UTIs erschienen erstmalig in MacOS X 10.3 (in Panther direkt unterstützte Typen), werden aber erst mit 10.4 exzessiv genutzt (in Tiger unterstützte Typen)

Links

Kategorie
Betriebssystem

FooterBadgetsFct('Diskussion') FooterBadgetsFct('Rezension')

Zuletzt geändert am 04.01.2006 18:06 Uhr von Sebastian N (1 Besuche)

© 2004 – 2018 ApfelWiki

Impressum - Datenschutz

cb