blg('bildrechts',' ImgPopUpFct('','MacOSX104_Verpackung.png')')

Beschreibung

Tiger heiߟt das Betriebssystem, das nach MacOSX 10.3. (Panther) erschienen ist und auch als Version 10.4. bezeichnet wird. Es sollen über 200 Verbesserungen, neue Technologien und eine 64-Bit-Unterstützung integriert sein.

Erstmals ist seit vielen, vielen Betriebssystemversionen kein Internet Explorer (IE), StuffIt Expander und Acrobat Reader mit dem Betriebssystem gebundelt, kann jedoch separat von den entsprechenden Herstellerseiten bei Bedarf geladen werden.

Tiger wird in einer hochwertig wirkenden schwarzen Verpackung mit Klappdeckel ausgeliefert, enthält eine DVD (die bei Apple gegen eine Gebühr auch gegen eine CD getauscht werden kann) und eine iWork Testversion. Beachtlicherweise fand in dieses Paket nun auch wieder eine gedruckte Kurzanleitung ihren Weg. Später gab es von diesem Paket auch eine spezielle Version für Intel-Rechner, d.h. beim Kauf des Betriebssystems ist die Seite der Verpackung zu berücksichtigen. Dort steht unter Voraussetzungen für welchen Rechner das System zu gebrauchen ist.

Wer kein DVD-Laufwerk hat, kann den Rechner - auf dem installiert werden soll - durch Drücken der Taste T beim Neustart in den Target Disk Mode versetzen. Über diesen Umweg wird das Betriebssystem über den Hauptrechner installierbar.

Hat man nach dem 12. April 2005 einen Rechner gekauft, der kein Tiger enthält, kann man in einem zeitlich begrenzten Rahmen dieses gegen eine Gebühr nachbestellen.

1.  Daten

  • Build-Nummer: 8A428
  • Veröffentlicht am 29.4.2005
  • Offiziell angekündigt am 12.4.2005
  • Build-Nummern der Preview Versionen:
    • Early Development: 8A85
    • Pre-Release: 8A162, 8A171, 8A294, 8A297, 8A323, 8A351, 8A369, 8A378, 8A385, 8A393, 8A414, 8A420, 8A425

2.  Neue Programme, Technologien und Erweiterungen in Tiger

3.  »Inkompatible« Programme

  • Kompatibilitätsliste von ASH betreffend iListen, Freeway, iView
  • Bluetooth-PCMCIA von 3Com mit Card Blues Suite Treiber laeuft nicht
  • Bryce 5 - Finder Load/Save Dialogboxen unsichtbar! Ein Fix für Bryce 5.5 ist wahrscheinlich, für Corel Bryce 5 wird es wohl keinen geben.
  • CaminoKnight - Kompatibel ab v2.4.
  • CandyBar - Kompatible v2.5 verfügbar (siehe panic.com)
  • CarbonCopyCloner - Siehe auch hier Hinweis: funktioniert wieder ab Tiger v10.4.2
  • Cisco VPN Client - Funktioniert ab Version 4.6.03.0160
  • Citrix ICA Client - Klappt, wenn man ihn schon vorher installiert hatte. Er lässt sich allerdings bei einer "frischen" Installation von Tiger nicht mehr neu installieren. Es scheint also wohl am Installer zu liegen. Eine Lösung kann darin bestehen, den Citrix-Ordner im Programme-Ordner komplett in den Papierkorb zu verschieben und ebenso mit den Einstellungen von Citrix in /Library und ~/Library zu verfahren. Installiert man dann den aktuellen Client von der Citrix-Homepage, läuft er wieder. Nachteil: Alle Einstellungen gehen verloren und müssen wieder neu vorgenommen werden.
  • DivX 5.2.1 Plugin Minimieren-Fehler des Video-Fensters im Dock (lässt sich nicht mehr vergröߟern), Menüdarstellung.
  • Freehand MX 11.0.2 - wirres herrumspringen von Eingabefeldern, Acrobat plugin spielt verrückt, etliche andere Bugs
  • Freehand 10 - funktioniert auf Tiger einwandfrei !!! Und Leopard 10.5.3 ebenso, aber ACHTUNG !!! PS-Font-Drucken nur über Bonjourdrucker mittels eines zweiten Netzwerk-Macs möglich, auf dem höchstens Tiger 10.4.7 installiert ist
  • FoldersSynchronizerX - 3.5 Update auf Herstellerseite verfügbar
  • GnuPG Apple Mail Plugin Anzeigen von Mails führt zum Absturz (Behoben ab Version 1.1).
  • iScroll2 (funktioniert ab Version 0.24, alternativ funktioniert die Software Sidetrack)
  • Little Snitch - Kompatible Beta auf Homepage verfügbar
  • Netware Client for MacOS X (s. FAQ von Prosoft Engineering)
  • PGP 8.1 PPG Mail funktioniert, aber PGP Disk gibt einen »mount failure« aus und bittet um Neuinstallation - hilft aber nicht.
  • Popcorn 1.0 - Kompatibel ab Version 1.0.2
  • RagTime (hier wurde nur die »Privat-Version« getestet) Hinweis: Läuft, wenn der Zeichensatz "Geneva CY" installiert wird (im Paket zusätzliche Schriften ab Tiger-Installations-DVD)
  • SallingClicker - Kompatibel ab v2.2.1
  • NisusWriterExpress - Kompatibel erst ab Version 2.1.2
  • Toast - CD-/DVD-Image erstellen funktioniert hier nicht; Medium kann nicht unmounted werden, da angeblich in Gebrauch ( <- kann das jemand bestätigen?). Inzwischen ist ein Update auf 4.0.4 online.
    • Hier klappt es mit Toast am internen Superdrive und am Firewire Pioneer A109 ohne Probleme unter Tiger 8A425 (bin Developer).
    • Fehlermeldung wegklicken, erneut versuchen, dann klappt das. (DVR106D, Tiger8A428)
  • Transmit erst ab Version 3.1 völlig mit 10.4 kompatibel (siehe panic.com)
  • uControl (alternativ funktioniert die Software Sidetrack)
  • Unison 1.6.1 ist Tiger kompatibel (siehe panic.com)
  • Unsanity Application Enhancer. Für APE, FruitMenu, Xounds gibt es mittlerweile eine Tiger-Beta, ShapeShifter ab v2.1
  • Virtual PC (angeblich)
  • OpenOffice 1.x. Es gibt aber eine speziell (und nur!) unter Tiger lauffähige Version. Besser ist es aber wohl, auf die Version 2.x zu warten.
  • HPs Druckertreiber für HP HP LaserJet 1320. Abhilfe: Keine zusätzlichen Druckertreiber installieren, sondern die in Tiger eingebauten (Postscript-) Treiber verwenden (dies ist auch der Rat von HP). Falls HPs Druckertreiber mit der "toolbox" bereits installiert sind, wird auf einer web site von HP beschrieben, wie das Software-Paket zu deinstallieren ist. Dies muߟ manuell geschehen, da der "Uninstaller" von HP ebenfalls defekt ist.
  • Inkompatible Drucker: HP OfficeJet d135, HP PSC 2410 (vermutlich noch einige andere HP-Produkte, warum auch immer ...).
  • Diverse Spiele-Demos wie "Indiana Jones and the Tomb" und andere.
  • Checkpoint SecureClient ist nicht mehr lauffähig unter Tiger. Checkpoint stellt ggf. eine überarbeitete Version in Aussicht... die Zeit wirds zeigen; unter Checkpoint steht ein Client bereit, muss getestet werden.

Ausführliche Listen gibt es auch bei

3.1  Tiger und sonstige Apple-Applikationen

Core Image Fun House

  • Applikation stürzt ständig ab (Bislang nicht behoben)

Finder

  • Die Suche zeigt keine E-Mails und Adressen an (Bislang nicht behoben)
  • Das Informationen-Fenster zeigt keine Spotlight-Details an (in 10.4.2 teilweise geändert, aber noch nicht vollständig)
  • Es ist nicht möglich, eine Datei oder einen kompletten Ordner über die GUI zu reindexieren. Dies muss über das Terminal durchgeführt werden. (Bislang nicht behoben)
  • Es ist nicht ersichtlich, wo die Suchen gespeichert werden. Der Ordner befindet sich in der Library versteckt. (Bislang nicht behoben. Workaround: Bei gedrückter Alt-Taste auf den Sichern-Button klicken. Danach kann man den Speicherort auswählen.)
  • Möchte man nach einer anderen "Art" suchen, so erscheint ein Eingabefeld, in welchem man die Art eintragen muss. Man kann die verfügbaren Arten auflisten lassen, dort aber nicht drin scrollen, da er immer wieder nach oben springt, wenn er neue Arten entdeckt hat. (Bislang nicht behoben)
  • Bei gespeicherten Suchen zeigt das Proxy-Icon keinen Pfad an, wenn man bei gedrückter Apfel-Taste rauf klickt (Bislang nicht behoben)
  • In der Listen- oder Spaltenansicht lassen sich gespeicherte Suchen nicht aufklappen. Man muss sie doppelklicken. (Bislang nicht behoben)
  • Verschiedenste Einschränkungsmöglichkeiten wie z.B. nach Pfad funktionieren nicht (Bislang nicht behoben)
  • Die Suche nach Namen ist nicht mehr möglich (Bislang nicht behoben)
  • Laufwerke oder Ordner, die in der Spotlight-Privatsphäre stehen, können gar nicht mehr durchsucht werden (Bislang nicht behoben)
  • Keine Scrollmöglichkeit im Feld der Spotlight-Kommentare (Bislang nicht behoben)
  • Die Vorschau von Bildern wird nicht gecacht (Bislang nicht behoben)
  • Standard-Suchparameter erscheinen auch nach dem Entfernen (siehe letztes Video auf http://arstechnica.com/reviews/os/macosx-10.4.ars/9) (Bislang nicht behoben)
  • Standard-Suchparameter lassen sich nicht konfigurieren (Bislang nicht behoben. Workaround: http://www.macosxhints.com/article.php?story=20050501162147222)
  • Diashow berücksichtigt beim Abspielen nicht die Reihenfolge, die die Bilder im Finder-Fenster haben (Bislang nicht behoben. Workaround: Diashow aus der Spaltenansicht heraus aufrufen oder aus der Vorschau)
  • Diashow zeigt nur 99 Bilder an (Bislang nicht behoben)

iCal

  • Es kann bei der Aktualisierung zu Tiger unter Umständen vorkommen, dass ein veröffentlicher iCal-Kalender zu einem abonnierten(!) Kalender wird, der anschliessend nicht mehr editierbar ist. Das scheint in einem Problem des neuen .Mac-Sync begründet zu liegen. Als Abhilfe kann natürlich ein neuer Kalender zur Veröffentlichung angelegt werden, was aber zur Zeit noch eine etwas unbefriedigende Lösung ist. (behoben?)

iPhoto

  • Ständige Abstürze mit Verlust der letzten ߄nderungen (behoben in 10.4.1)
  • iPhoto sichert nur ab der 5.02 für neue Bilder die Metadaten, die Spotlight für die Indexierung braucht, mit. Um zu erreichen, dass auch die in iPhoto vergebenen Keywords für Spotlight zur Verfügung stehen, muss man den Bildern ein neues Schlagwort zuweisen und anschlieߟend wieder entfernen. Das funktioniert hier leider nicht, indem man die komplette Bibliothek markiert hat, sondern nur in Häppchen von je ca. 150 Bildern. Alternativ gibt es einen Automator-Worklow dafür. (Bislang nicht behoben)
  • Zentrale ߄nderungen an den Keywords wie Löschen oder Umbenennen werden nicht in die Metadaten zurück geschrieben. (Bislang nicht behoben)
  • Spotlight zeigt nach Nachbearbeitung in iPhoto (z.B. Drehen) weiterhin das alte (ungedrehte) Bild in der Vorschau an. (Bislang nicht behoben)
  • Wurde ein Bild in der Vorschau oder durch einen Automator-Workflow gedreht, so wird es nach dem Import in iPhoto wieder als ungedreht angezeigt (Bislang nicht behoben)
  • Funktion zum Entfernen der roten Augen funktioniert schlecht bis gar nicht (Bislang nicht behoben)
  • iPhoto übergibt nur maximal vier Bilder an externe Applikationen (Bislang nicht behoben)
  • iPhoto 6.0.2 hat immer noch nicht die möglichkeit raw daten der sony r1 zu lesen. (bislang nicht behoben)

iTunes

  • Intelligente Wiedergabelisten lassen sich nicht auf Podcasts anwenden (Behoben in 5.0)
  • Beim Kopieren auf den Shuffle runtergerechnete Songs werden nicht gecacht, so dass bei jedem Neu-Kopieren die früher schon einmal runtergerechneten Songs erneut runtergerechnet werden (Bislang nicht behoben)
  • iTunes wird nach einigen Stunden der Nutzung sehr langsam (Bislang nicht behoben. Workaround: Neustart von iTunes)
  • Nicht alle Quicktime-kompatiblen Filme lassen sich in iTunes abspielen (Behoben in 5.0)
  • Oberfläche entspricht seit iTunes 5 nicht mehr den Human Interface Guidelines (Bislang nicht behoben)
  • Nicht angepasst "+"-Buttons in intelligenten Wiedergabelisten (Mac OS X 10.0-Aussehen) (Bislang nicht behoben)
  • Es werden immer alle Kalender/Kontakte auf den iPod gesynct und nicht nur die ߄nderungen. (Bislang nicht behoben)
  • Das Anschlieߟen eines Palm-PDAs und Start der Palm-Sychronisierung bricht eine laufende über USB laufende iPod nano-Synchronisierung ab. Der iPod hängt sich auf. (Bislang nicht behoben)
  • Keine Möglichkeit, die verfügbaren Stilrichtungen zu bearbeiten. (Bislang nicht behoben)
  • Fenster kann nicht bis an den unteren/rechten Rand skaliert werden. Es gibt immer eine ca. 4px groߟe Lücke. (Bislang nicht behoben)
  • iTMS verwendet eine andere Art der Visualisierung des Pfades (Breadcrumb) als der Finder oder der Help Viewer. (Bislang nicht behoben)
  • Die Suche seit iTunes 5 zwar aus wie eine Spotlight-Suche, lässt sich aber nicht (als intelligente Wiedergabeliste) speichern. (Bislang nicht behoben)
  • Keine Filterung nach Lyrics in intelligenten Wiedergabelisten möglich (Bislang nicht behoben)
  • Keine Filterung nach Cover in intelligenten Wiedergabelisten möglich (Bislang nicht behoben)
  • Keine Filterung von Podcasts nach "gespielt/nicht gespielt" möglich (Bislang nicht behoben)
  • Die Aktivierung der Cover-Anzeige für die iPods bewirkt kein automatisches Neu-ߜberspielen aller Songs, so dass die Cover nur für neu überspielte Songs angezeigt werden (iPhoto entfernt sie bei deaktivierter Option beim Transferieren) (Bislang nicht behoben. Workaround: Die Wiedergabelisten aus den iPod-Einstellungen entfernen, den iPod syncen, die Listen wieder hinzufügen, erneut syncen. Dabei werden alle Dateien erneut Übertragen)
  • ߄nderungen an Lyrics werden nicht an den iPod übertragen (Bislang nicht behoben)

Mail 2

  • Es ist nicht möglich, in einem intelligenten Ordner die Spalte für das Quellpostfach dauerhaft einzublenden. (Bislang nicht behoben)
  • Werden aus iPhoto Attachments mit der Save-Funktion gespeichert, so wird (angeblich) mitgesichert, von wem die Datei kam. Dies passiert nicht, wenn man die Datei Über die Slideshow iPhoto hinzufügt. (Bislang nicht behoben)
  • Der Datenabgleich mit einem IMAP Postfach von GMX dauert extrem viel länger als auf Panther. Auch werden neue E-Mails, die in anderen Ordnern wie dem Posteingang (z.B. Spamverdacht) liegen nicht sofort, teilweise gar nicht gemeldet.
  • in mail 2.0.7 kann man immer noch nicht die textcodierung für das versenden von mails wählen oder generell umschalten - einige pc user erhalten dadurch keine der verschickten mails. ( bislang nicht behoben)
    • Die Textcodierung kann man auf zwei verschiedene Arten setzen! (englische Spracheinstellung!)
      • Message -> Text Encoding
      • in einer neuen Message auf Fonts clicken -> auf das Rädchen unten (Klappmenü) -> Characters -> View (ComboBox) auf "Code Tables"
  • Hinter Text verdeckte Links mit Sonderzeichen (z.B. codierte Leerzeichen: %20) funktionieren nicht! (bis jetzt immer noch nicht behoben!)
  • Nach dem einsetzen eines Links hinter formatiertem Text wird dieser auf Standardtext zurückgesetzt und die Textformatierung muss neu gesetzt werden! (Nicht behoben!)
  • Text anschlieߟend nach eingebetteten PDFs/Bilder (und auch Vice-Versa) wird oft hartnäckig auf neue Zeile umbrochen und somit das gewünschte Layout verzerrt! (Nicht behoben!)
  • Nach dem einbetten von Bilder/PDFs setzt Mail oft, selber willkürlich Leerzeilen dazwischen oder vervielfacht diese und verzerrt somit das gewünschte Layout! (immer noch nicht behoben!)

Safari

  • Bei Aktivität, z.B. das Laden einer Seite, ist die GUI kurzzeitig blockiert, so dass z.B. nicht zwischen Tabs gewechselt werden kann. (behoben in 10.4.3)
  • Defekte Scrollleisten (Grafikreste beim Scrollen sowie, bei Darstellung beider Pfeile unten, noch ein dritter nach unten zeigenden Pfeil unter den beiden normalen Pfeilen) (Bislang nicht behoben)
  • HTML-Streams, wie von Chat-Systemen, lassen sich nicht darstellen, da Safari die Seite nur nach dem Abschluss des Ladens anzeigen möchte. In OmniWeb gibt es eine entsprechende Option in den Einstellungen, so dass es sich hier nicht um ein generelles WebKit, sondern nur um ein Safari-Problem handelt. (Bislang nicht behoben)
  • Safari verwendet ein textured window und widerspricht http://developer.apple.com/documentation/UserExperience/Conceptual/OSXHIGuidelines/XHIGWindows/chapter_17_section_3.html (Bislang nicht behoben. Workaround: Tools wie SAFT)
  • Die automatische Darstellung von Bildern und Plänen(pdf) in Mail 2 ist zeitraubend und lässt sich nicht abstellen. Die Taste "Diashow" existiert nicht. (Bislang nicht behoben)

Schriftsammlung

  • Es lassen sich vom System benötigte Schriften deaktivieren. Als Ergebnis laufen verschiedenste Applikationen wie Mail, Terminal, Safari oder Konsole nicht mehr oder nicht mehr korrekt. (Bislang nicht behoben)

Spotlight

  • Darstellungsfehler (Bildschirmmüll) bei Datei-Info auf Rechner ohne Quartz Extreme.
  • Man kann Ordner ausschlieߟen, aber nicht einschließen (bislang nicht behoben. Workaround: Einschlieߟen geht manuell durch Editieren einer Datei /.Spotlight-V100/_rules.plist. Diese Datei hat sowohl INCLUDE wie auch EXCLUDE Enträge http://www.macosxhints.com/article.php?story=2005050222125145)
  • Man kann keine Dateitypen ein- oder -ausschlieߟen (bislang nicht behoben)
  • Das Startvolume kann nur von Anwendern mit administrativen Rechten ausgeschlossen worden. Diese Einstellung gilt dann für alle Anwender. Möchte ein normaler Anwender ein Startvolume in die Privatsphäre ziehen, so ist dies nicht möglich. Es erscheint kein Hinweis, dass dies nur mit administrativen Rechten erscheint. Ebenso erscheint keine Passwortabfrage. (Bislang nicht behoben)
  • Die Suche sucht standardmäߟig immer in "Computer" und nicht in "Privat". Dies lässt sich nicht konfigurieren. (Bislang nicht behoben)
  • Spotlight-Suchen lassen sich nicht speichern (bislang nicht behoben)
  • Spotlight sucht auch im Papierkorb. (Bislang nicht behoben. Workaround: Seit 10.4.2 kann man die einzelnen .Trash-Ordner der Privatsphäre hinzufügen, siehe http://www.macosxhints.com/article.php?story=20050727002757377)
  • Wechselt man von der kleinen Spotlight-Ansicht in die detaillierte, so wird die Suche noch einmal durchgeführt. (behoben in 10.4.2)
  • Der Infobutton kann nur aus der Listenansicht heraus aufgerufen werden, nicht aus der Symbolansicht (Bislang nicht behoben)
  • Bilder werden entweder in iPhoto oder der Vorschau geöffnet, wenn man sie doppelklickt. Es ist nicht erkennbar, welches Programm genommen wird. Im Info-Dialog wird immer "Vorschau" als Applikation angezeigt. (Bislang nicht behoben)
  • ֖ffnet man eine zweite Grafik aus der Iconansicht, so öffnet iPhoto die falsche. Aus der Listenansicht heraus funktioniert es. (Bislang nicht behoben)
  • Wechselt man zu einem anderen User und wieder zurück, so "verliert" Spotlight ein Volume. Leider das, auf dem sich der Ordner "Privat" befindet. (behoben in 10.4.1)
  • Bestimmte Ordner, die ausgeschlossen werden, erscheinen dennoch mit ihrem Inhalt in den Suchergebnissen. (behoben in 10.4.2)
  • Man kann keine zwei großen Spotlight-Fenster offen haben. Alt-Apfel-Leertaste öffnet das vorhanden Fenster. (Bislang nicht behoben)
  • Das Spotlight-Fenster lässt sich nicht mit Tastenkombinationen schlieߟen (behoben in 10.4.2)
  • Spotlight-Fenster lassen sich mit alt ALT-TAB aufrufen (Bislang nicht behoben. Workaround: ALT-APFEL-LEERTASTE)
  • Es gibt keinen Zurück-Button, um zu den vorherigen Ergebnissen zurück zu gelangen. (Bislang nicht behoben)
  • Die Suchfelder der beiden Spotlight-Eingabemasken entsprechen nicht den normalen Suchfeldern z.B. von Safari und erlauben z.B. nicht das Aufrufen einer History früherer Suchergebnisse (konträr dazu hat Apple dieses Feature aber für Widgets und normale Webseiten implementiert (http://www.bartelme.at/journal_detail.php?detail=236)) (Bislang nicht behoben)
  • Wird eine Festplatte aus einem Backup wiederhergestellt, so enthält die Privatsphäre noch alle Ordner und zeigt auch deren Pfad an, diese Ordner werden aber alle ignoriert. Hier scheint Apple wie z.B. auch bei den Icons in der Finder-Sidebar weitere für den Nutzer nicht änderbare Informationen zur Plattenkonfiguration zu speichern. (Bislang nicht behoben. Workaround: Privatsphäre leeren und neu aufbauen.)
  • Von Adressbucheinträgen werden keine Bilder angezeigt (Bislang nicht behoben)
  • Die Kategorien lassen sich nicht anpassen (Bislang nicht behoben. Workaround: http://www.end.com/BSP/)
  • In iTunes gespeicherte Filme werden in der Spotlight-Kategorie "Musik" angezeigt (Bislang nicht behoben)

Systemeinstellungen

  • Es ist nicht möglich, die Reihenfolge der Startobjekte zu Ändern (Bislang nicht behoben)
  • Die Option "Monitor-Helligkeit vor Aktivieren des Ruhezustandes automatisch verringern" wird nach einem Neustart wieder eingeschaltet, obwohl das Häkchen ausgeschaltet bleibt (Bislang nicht behoben)

TextEdit

  • Sichert man im Word-XML-Format, so ist das erzeugte Dokument nicht mit TextEdit verknüpft, sondern möchte mit dem Property List Editor geöffnet werden, welches beim ֖ffnen allerdings einen Fehler meldet. (Bislang nicht behoben)

Widgets

Rechner

Es ist nicht möglich, das Komma auf dem Nummernblock zu verwenden, wenn dies in den Systemeinstellungen als Komma-Trennzeichen eingestellt wurde. (Behoben)

Wetter

ܜbersetzung fehlt. (Bislang nicht behoben)

3.2  Applikationen von Drittherstellern

FreeHand

  • Im professionellen Grafikbetrieb kommt es zu massiven Problemen, die eine momentane Installation von Tiger verbieten. So sind einige Funktionen in Freehand blockiert, an Verknüpfungen in diversen Programmen werden merkwürdige hexadezimale Zahlen gehangen. (behoben?)

3.3  Sonstiges

  • Die 64bit-Unterstützung bezieht sich nur auf Programme, die keine GUI anbieten. Hersteller müssen notfalls ihr Programm so aufbauen, dass GUI und Applikationslogik getrennt werden, so dass das Hauptprogramm 64bit und damit eine größere Menge an Arbeitsspeicher nutzen kann. Insgesamt bedeutet das, das "64bit" quasi von kaum einem Programm genutzt werden können und es fraglich erscheint, welchen Sinn die Herausstellung dieses Merkmals für die Praxis hat. (Bislang nicht behoben)
  • Bei erhöhter Kernel-Aktivität stark ruckelnde Maus bis hin zur Unkontrollierbarkeit (Bislang nicht behoben)
  • Die Liste mit verfügbaren Kalendern kann in iSync nicht gescrollt werden, wenn mittels Tools von Drittherstellern die vom System selber nicht zur Verfügung gestellte Einstellung, Scrollbalken mit doppelten Pfeilen an beiden Enden anzuzeigen, verwendet wird (z.B. mittels TinkerTool. Workaround: Maus mit Scrollrad oder scrollfähiges Trackpad.)

3.4  Migration

  • Bei mehreren Rechnern, werden Synchronisationsprobleme und Datenverluste unterschiedlichster Art beschrieben. (behoben?)

4.  Verweise

Kategorie
Apple, Betriebssystem

<< Mac OS X 10.3.9 | Mac OS X | Mac OS X 10.4.1 >>


FooterBadgetsFct('Diskussion') FooterBadgetsFct('Rezension')

Zuletzt geändert am 11.07.2013 15:47 Uhr von jwjw (2 Besuche)

© 2004 – 2019 ApfelWiki

Impressum - Datenschutz

cb