Beschreibung

Bonjour Logo

Bonjour (vormals Rendezvous) erlaubt es Hardware und die von dieser bereitgestellten Dienste, sich selbständig im Netzwerk zu finden sowie automatisch zu konfigurieren. Diese Methodik wird auch als "ZeroConf" (-iguration) bezeichnet, nach der gleichnamigen Arbeitsgruppe der IETF (Internet Engineering Task Force). Die darunter liegende Technik basiert auf den von dieser Gruppe entwickelten offenen Standards, welche Apple in Mac OS X 10.2 als Rendezvous eingeführt hat und unter diesem Namen bündelte.

Ziel von ZeroConf ist es, ein lokales IP Netzwerk ohne Eingreifen des Nutzers aufzubauen. Auf der einen Seite werden damit klassische Aufgaben wie z.B. Drucken oder File Sharing im Netzwerk vereinfacht. Andererseits werden auch für den Netzwerklaien Dienste wie iChat oder iTunes Musik Sharing sofort im lokalen Netzwerk verfügbar. Genutzt wird der Austausch von Multicast-DNS-Paketen über den UDP-Port 5353 (224.0.0.251). Neben Multicast-DNS baut Bonjour auch noch auf das DNS Service Discovery (DNS-SD) auf. DNS-SD ist eine Erweiterung des Domain Name Service, den man aus der Domainverwaltung im Internet kennt. Bonjour ist im RFC 2782 Standard beschrieben, nutzt jedoch nicht alle Spezifikationen.

Durch den Einsatz von Bonjour konnte Apple das Ziel erreichen, auch in TCP/IP-Netzen ähnlich benutzerfreundliche Funktionen zur automatischen Konfiguration und Diensterkennung nachzurüsten, wie sie einst im veralteten und proprietären AppleTalk vorhanden waren.

Apple hat Teile von Bonjour i.e. den mDNSResponser unter OpenSource zur Verfügung gestellt. Für Windows existiert ebenfalls eine Implementierung seitens Apple.

Wide-Area Bonjour ist eine Erweiterung von Apple, welche Bonjour-Dienste auch im Internet anzeigen kann.

Aus Rendezvous wird Bonjour

Der Namenswechsel von Rendezvous zu Bonjour wurde mit Mac OS X 10.4 vollzogen. Diese Namensänderung war aus markenrechtlichen Gründen notwendig, da die Firma TIBCO ältere Rechte an dieser Bezeichnung für ihr Netzwerkprodukt gleichen Namens besitzt.

In Anlehnung an AppleTalk soll auch der Name OpenTalk im Gespräch gewesen, aber als zu technisch verworfen worden sein.

Programme mit Bonjour-Unterstützung

Wie oben beschrieben ist Bonjour nur ein Protokoll zum Bekanntmachen und Finden von Diensten im (lokalen) Netz. Es stellt selbst noch keine nutzbare Funktion für den Anwender bereit. Hier also eine unvollständige Liste mit Programmen, die für ihre Dienste Bonjour nutzen können.

Mac OS X

Linux

Liste auf Avahi.org

Verweise


Kategorie
Apple, Betriebssystem, Bonjour, Netzwerk

Zuletzt geändert am 02.04.2010 11:46 Uhr von mb (23.489 Besuche)

© 2004 – 2017 ApfelWiki

Impressum - Datenschutz

cb