Beschreibung

Wie deinstalliert und entfernet man Programme unter Mac OS X.

1.  .apps Deinstallieren – Der Normalfall

1.1  Deinstallation von selbst installierten Programmen

Normalerweise befinden sich installierte Programme im Programme-Ordner, nachdem sie per "Drag and Drop" an diese Stelle bewegt wurden.

Soll solch ein Programm gelöscht werden, ist das Programm bzw. der Programmordner einfach in den Papierkorb zu bewegen und der Papierkorb zu entleeren.

Die Deinstallation ist damit abgeschlossen.

1.2  Deinstallation von App-Store Programmen

ImgPopUpFct('','AppStoreDeinstallieren.jpg') Wurde eine Anwendung aus dem App Store geladen, lässt sie sich einfach via Launchpad entfernen.

Dazu öffnet man Launchpad und hält dann die Taste gedrückt. App-Store-Programme bekommen dann ein kleines Schließen-Icon, mit dem sie gelöscht werden können.

Für Mac OS X Version 10.6.8 ist es auch über den Finder möglich, falls es über die Drag & Drop Variante, wie bereits oben beschrieben nicht funktioniert. Einfach den "Finder" öffen, den Button "Programme" öffnen, dass jeweilige zu löschende Programm mit der rechten Maustaste anklicken und in den Papierkorb legen.

1.3  Voreinstellungen und Hilfsdateien

Hilfsdateien nehmen meist nur geringen Speicherplatz auf der Festplatte ein, enthalten aber alle vorgenommenen Einstellungen oder Daten, die u. U. für spätere, erneute Installation nützlich sind.

Das System wird durch diese Dateien weder verlangsamt noch ausgebremst. Ein gesondertes Entfernen dieser Dateien ist in der Regel unnötig .

Von Programmen werden, wenn sie den Mac-OS-X-Konventionen folgen, Hilfsdateien im Bibliotheksordner des Nutzers angelegt. Das sind i.A.

  • Voreinstellungen in ~/Library/Preferences/
  • Hilfsdaten ''~/Library/Application Support'/'
  • Cache ~/Library/Application Support/

Einige Programme legen analog Dateien im Bibliotheksordner des Systems an (/Library/Preferences/).

Eine Voreinstellungsdatei sieht dabei folgendermaßen aus:

Kennung (ähnlich Internet Top Level Domain).Firma.Anwendung.plist

Für den Finder bspw.

com.apple.finder.plist

Einige Programme (Safari, Mathematica, Skype) legen ebenfalls Ordner bzw. Dateien im Library-Verzeichnis selbst ab. Andere (Adobe Acrobat, Microsoft Office, Palm Desktop) generieren automatisch Dokumentordner in ~/Documents.

Am einfachsten lassen sich all diese Dateien und Ordner durch eine systemweite Suche finden und in den Papierkorb bewegen.

1.4  Hilfsprogramme zum Löschen von Programmen

Auch gibt es kleine Programme, die es einem erleichtern, Programme zu löschen. Diese nehmen dem Nutzer das manuelle Zusammensuchen der zu einem Programm gehörigen Hilfsdateien ab und bieten sie zum Löschen an.

Programme für diese Aufgabe sind AppCleaner (Freeware), AppDelete (Shareware) oder AppZapper (Shareware.).

Weitere Programme finden sich unter Hilfsprogramme Deinstallation.

2.  PKG Installer

Bei PKG Dateien handelt es sich um Programme, die Dateien in verschiedenen, dem Nutzer u.U. nicht zugänglichen Systembereichen ablegen. Die Installation erfolgt mit Hilfe des Installers.

PKG Installationen hinterlassen eine Paketquittung in /Library/Receipts, welche von DesInstaller ausgewertet und genutzt werden können. DesInstaller ist jedoch mit Vorsicht zu gebrauchen. Eine Alternative scheint OSXPM von THE GNU MAC OS X Public Archive zu sein, empfohlen in der c't, wobei dies auch mit Vorsicht zu genießen ist (siehe Hilfsprogramme unten). Ein weiteres Programm zur Deinstallation von mit installierten ".pkg" Packeten ist UninstallPKG.

Vom manuellen Entfernen von Kernel Extensions, Frameworks oder ähnlichen sollte Abstand genommen werden. Sollte dies manchmal trotzdem erforderlich sein, so wird vom entsprechenden Hersteller in der Regel eine detailierte Anleitung gegeben. So zu mindest bei Symantec wenn es zu Kernel-Panics wegen der Nortonprodukte kommt.

3.  Vise Installer

ImgPopUpFct('','ViseInstallerIcon.jpg') Der Vise Installer war beliebt bei Herstellern von Programmen in der Mac OS Classic/Carbon Zeit. Seit der Einführung von Mac OS X hat es jedoch ständig an Bedeutung verloren und man trifft es nach 2010 nur noch sehr selten im Alltag an.

Mit Vise installierte Programme bringen unter Umständen ein Deinstallationsprogramm mit, was sich meist im selben Order wie das installierte Programm auf der Platte oder auf dem originalen Installationsmedium findet.

Man verläßt sich in diesem Fall auf den Hersteller, was er für entfernenswert hält.

4.  Für Windows-Switcher

Mac OS X verwaltet keine zentrale Datei wie z.B. die Registry, in die sich alle Programme registrieren und auch wieder sauber austragen müssen, was ein einfaches Löschen wie oben beschrieben möglich macht.

5.  Spezialfälle

In Sonderfällen (z.B. bei manchen iCal-Kalender-Alternativen) greifen die Installationen stark ins System ein bzw. hinterlassen nach Löschen der App ein kleines Chaos. Oft hilft es in solchen Fällen vor der De-Installation auf die Hersteller-Seite der Software nach einer Anleitung zu schauen bzw. Google mit einer De-Installations-Suche zu beschäftigen.

Kategorie
Tutorials

<< Warum wird Datei x mit Programm y geöffnet, und wie ändert man das? | MacOSX | Startobjekte >>


FooterBadgetsFct('Diskussion') FooterBadgetsFct('Rezension')

Zuletzt geändert am 16.09.2013 13:03 Uhr (1 Besuche)

© 2004 – 2018 ApfelWiki

Impressum - Datenschutz

cb