Beschreibung

Der Mac ist im juristischen Alltag immer häufiger anzutreffen. Folgende Programme und Hilfsmittel erleichtern die juristische Arbeit mit dem Mac vom Studium der Rechtswissenschaften bis zum Einsatz im anwaltlichen Leben.

1.  Studium & wissenschaftliche Arbeit

Während des Studiums wird der angehende Jurist seinen Mac hauptsächlich für Recherchezwecke und vorallem das Anfertigen von juristischen Haus-, Seminar- oder Promotionsarbeiten einsetzen. Juristische Dienste wie juris oder Beck.online oder Skripten-Sammlungen wie die Hofmann-Skripte lassen sich ganz einfach mit Safari oder einem anderen Browser benutzen. Wissenschaftliche Arbeiten können hingegen ganz normal mit Microsoft Office 2004 oder dem freien Konkurrenten NeoOffice/OpenOffice angefertigt werden. Eine sehr gute Alternative bietet der Einsatz von LaTeX. Hier sind spezielle Vorlagen und eine eigene Bibliographie entwickelt worden:

  • jura.cls ist die verwendete Klasse.
  • jurabib ist die Bibliographie mit der Sie in Ihrer Arbeit ein den juristischen Anforderungen entsprechendes Literaturverzeichnis und entsprechende Fußnoten anfertigen. In Zusammenarbeit mit dem im (La)TeX-Lieferumfang enthaltenen Programm BibTeX werden sogar alle zitierten (und nur die!) Bücher, Kommentare, Zeitschriftenartikel u.ä. automatisch ins Literaturverzeichnis aufgenommen.

Und hier gibt es eine Anleitung für Juristen, die die Jura-Klasse installieren wollen.

2.  Anwaltssoftware

Für die Organistation einer Anwaltskanzlei und die Erledigung der anfallenden Arbeiten neben der Ausformulierung von Schriftsätzen oder ähnlichem sind speziell für den deutschen Markt folgende Anwendungen entwickelt worden:

  • LX Gesetze — Gesetze-App für das iPhone und iPad
  • legaloffice
  • Syndicus
  • macadvocat
  • LawFirm ist zwar ein Windows-Programm, kann sich aber im Netzwerk auf einen einzelnen Windows Rechner (sog. Terminalserver) zurückziehen]] Es läuft wohl auch mit "bootcamp" (natürlich) und mit der "Parallels" Software. Tipp: auf der Startseite kann man sich ein Video zu den "Highlights" des Programms ansehen (roter Knopf) - für Apple-Nutzer ist sicher folgendes sehr nette Gimmick interessant: LawFirm auf dem Apple iPhone, Anwenderbericht zum iPad in der Anwaltskanzlei (mit LawFirm, v.29.05.2010) Update des Anwenderberichts im AnwaltsOrga Blog vom 09.02.2012
  • timeSensor LEGAL ist die moderne, leistungsfähige und selbsterklärende Software für Apple Anwender. Managen Sie mit timeSensor LEGAL Ihre Adressen, Mandate und Dokumente, erstellen Sie Rechnungen und führen Sie die Buchhaltung.
  • advofakt — webbasiertes Kanzleifakturierungs- und Organisationsprogramm
  • macJUR ist eine Kanzleisoftware für den Einsatz in Mac OS X Umgebungen und basiert seit der Erstentwicklung auf dem leistungsfähigen Datenbanksystem FileMaker. macJUR bietet neben einer vollständigen Abbildung der elektronischen Akte alle im Kanzleibetrieb notwendigen Module - von der Buchhaltung, Rechnungserstellung bis zu halb-automatisierten Zeiterfassung. Unter macJUR-Demo kann eine Demo-Version von macJUR angefordert werden.
  • j-lawyer.org — Freeware für Anwaltskanzleien auf Basis von Java, MySQL, LibreOffice. Lauffähig auf verschiedenen Betriebssystemen (Windows, Linux, Mac OS), Installationsanleitung für Windows und Ubuntu-Linux auf der Website vorhanden. Aktuell kann nur der Client auf Mac OS genutzt werden. Netzwerk- und multiuserfähig. Beinhaltet Adressverwaltung, Aktenverwaltung, Dokumentenverwaltung, Wiedervorlagen, Drebis-Schnittstelle, E-Mail-Funktion, Scanner-Integration, automatischer Datensicherung und Voice-over-IP Funktionalität über Sipgate (Anrufe direkt aus der Akte / der Adressverwaltung, Versand von Dokumenten als Fax) etc. Das System kann als Live-System ohne Installation ausprobiert werden.

3.  Verweise

Kategorien
Branchen, Software

<< Handel | Software | Medizin >>


Zuletzt geändert am 28.03.2017 09:17 Uhr (8.611 Besuche)

© 2004 – 2017 ApfelWiki

Impressum - Datenschutz

cb