Beschreibung

Der "Spanning Hack" erlaubt das Betreiben von externen Monitoren an Apple Hardware

  • nicht nur im Spiegelbetrieb
  • mit höherer Auflösungen als ursprünglich vorgesehen

obwohl dies ursprünglich von der Hardware nicht unterstützt wird. Der Hack kommt insbesondere dem iBook aber auch einigen iMac und eMac Modellen zu gute. So verwendet das iBook die gleichen Grafikchipsätze wie auch die PowerBooks. Zur Differenzierung der Produktlinie sind die angsprochenen Features in der Consumerklasse deaktiviert. Dies ist jedoch nicht fest in Hardware festgelegt, sondern als Parameter in dem NVRAM der Firmware gesetzt.

Der Spanning Hack setzt diesen Parameter auf einen anderen Wert. Durch einfaches Zurücksetzen des NVRAMs kann auch der Hack jederzeit wieder entfernt werden. Bei korrekter Anwendung auf unterstützen Rechnern sind bisher keine negativen Auswirkungen bekannt. Trotzdem muss wie immer erwähnt werden, dass die Anwendung auf eigene Gefahr erfolgt.

Die Originalanleitung und -installer findet sich bei macparts. Auch die c't beteiligt sich mit ihren eigenen iBook Screen Enhancer, welcher vorher noch die Hardware testet, ob der Patch wirklich angewandt werden kann.

Berichte

Problemloser Betrieb:

  • iBook G3 12"/600MHz (16VRAM): rattelschnatz
  • iBook G3 800MHz: Schlaefer
  • iBook G4 1GHz: Gecko, Apfelfluesterer
  • iBook G4 800MHZ: Paxson
  • iBook G4 1,33 GHz: TheNoxier

Nicht unterstützte Geräte:

  • iBook G3 500MHz: kt007
  • iBook G3 600MHz (Rage GraKa 8MB): ulf
Kategorie
Hack, Historisches

FooterBadgetsFct('Diskussion') FooterBadgetsFct('Rezension')

Zuletzt geändert am 16.02.2008 07:37 Uhr von Walljet (2 Besuche)

© 2004 – 2020 ApfelWiki

Impressum - Datenschutz

cb