Beschreibung

PowerBooks heißen tragbare Computer bei Apple, im Gegensatz zur schnöden PC-Welt, wo man Laptops einfach als Notebooks bezeichnet. Die ersten, sehr schweren Geräte dieser Kategorie wurden früher auch "Schlepptops" genannt, oder – etwas böser – auch "Schleppschrott". Durch die Umbennung der PowerBooks in Mac Book und Mac Book Pro wird die Bezeichnung Power Book mit der Zeit aus dem Apple Sprachgebrauch verschwinden.

PowerBooks sind – wie der Name schon sagt – echte Kraftpakete und durch ihre Ausstattung mobile Arbeitsplätze. Das zur Zeit aktuelle Topmodell mit einem 17" 16:10-Monitor ist mit allen modernen Schnittstellen inkl. Bluetooth und AirPort Extreme (der Wireless-Lan-Variante von Apple) sowie einem DVD-Brenner ausgestattet.

Da es Gesetze zum Arbeitsschutz gibt, die genau vorschreiben wie ein Bildschirmarbeitsplatz auszusehen hat, ist der Einsatz von mobilen Computer am Schreibtisch grundsätzlich als problematisch einzustufen. Der Arbeitgeber müsste einige Klimmzüge unternehmen (Drehbarkeit, Docking Station, externer Bildschirm, Maus etc.), damit der mobile Rechner dieses Vorgaben genügt. In der Praxis sieht das natürlich anders aus.

Kategorie
Apple, Hardware

FooterBadgetsFct('Diskussion') FooterBadgetsFct('Rezension')

Zuletzt geändert am 12.01.2007 09:11 Uhr von Walljet (1 Besuche)

© 2004 – 2018 ApfelWiki

Impressum - Datenschutz

cb