Ein Grafiktablett (auch Digitalisiertablett, Digitizer) ist ein Zeige- und Zeichengerät für Computereingaben mittels einer oder mehrere Stifte.

Die Spitze eines Stiftes wird auf einer Platte bewegt. Der Stift sendet Daten über Stiftdruck und gedrückte Tasten über Funk an das Tablett; die Stiftposition wird über Leiterschleifen im Tablett ermittelt. Die so gewonnen Bewegungsdaten werden vom Grafiktablett an den Computer übermittelt. Dabei werden einzelne Spitzen (z.B. eine Filzschreiberspitze) genauso simuliert wie unterschiedliche Druckstärken auf den Stift (um so z.B. die Linienstärke oder -farbe je nach Stiftführung zu variieren). Zusätzlich werden je nach Tablett sogar die Stiftneigung erkannt.

Mit einem Grafiktablett können auch feinste Strichzeichnungen am Computer erstellt werden, die mit anderen Eingabegeräten kaum möglich wären. Der Grund liegt im empfindlicheren Muskelaufbau des Zeigefingers der den Stift führt, während z.B. eine Maus von der gesamten Hand über die Ellenbogenknochen und dem Handgelenk geführt wird. So gelingen mit der Maus z. B. keine runden Kreise, was mit einem Grafiktablett mühelos erreicht wird.

Das Grafiktablett kann mittels der Treiber am Computer ähnlich einer eine Maus verwendet werden.

Ein Digitizer kommt auch im Bildschirm von Tablet PCs zum Einsatz, wodurch das Arbeiten mit dem Stift direkt auf dem Display möglich wird. In MacOSX ist mit Inkwell diese Technologie schon eingebaut.

Die Firma Wacom stellt schon seit Ewigkeiten hochwertige Grafiktabletts in allen möglichen Formaten her.

Anwendungen

  • Grafische Berufe
  • CAD-Anwendungen
  • Paketdienste (verwenden Grafiktabletts auf denen Kunden elektronische Quittungen unterschreiben)
  • Handschrifterkennung (s. Inkwell-Technologie in Mac OS X)

Verweise

Kategorien

Grafik, Hardware


FooterBadgetsFct('Diskussion') FooterBadgetsFct('Rezension')

Zuletzt geändert am 18.10.2005 10:16 Uhr (1 Besuche)

© 2004 – 2018 ApfelWiki

Impressum - Datenschutz

cb