<div id='softwarerahmen'>

AppleJack
Hersteller:
Aktuelle Version: 1.6
Preis: Freeware
Webseite: http://applejack.sourceforge.net/
Download

</div>

Beschreibung

Bevor man mit Hilfsprogrammen zur Datenrettung herumexperimentiert, sollte man vorher den Rechner im Single User Mode starten (+s) und die hauseigenen UNIX-Reparaturmöglichkeiten ausprobieren.

Wer die kryptischen Befehle nicht anwenden will, hat vorher AppleJack installiert, und von nun an ist es sehr einfach. Apple Jack stellt durch einfaches Eingeben von Nummern wichtige Werkzeuge zur Reparatur und Systemverwaltung zur Verfügung und arbeitet zuverlässig die Probleme ab.

blg('bildmitte',' ImgPopUpFct(' |','applejack.gif')Screenshot ')

Systemkompatibilität: 10.4.x, 10.5.x, 10.6.x Intel/PPC

für 10.3.x und 10.2.x muß man die letzte 1.4.x Version von AppleJack verwenden.

Funktionsweise

Nach Aufrufen des Programms, was man nur im Single User Mode tun sollte, erscheinen folgende Optionen:

  • [a] auto pilot. Script will do all tasks in sequence.
    • Die folgenden fünf Punkte werden automatisch abgearbeitet. Allerdings sind dann die erweiterten Bereinigungsmöglichkeiten pro Benutzerkonto nicht verfügbar.
  • [1] repair disks
    • Dieser Punkt entspricht dem Unix-Befehl im Single User Mode /sbin/fsck -yf und entspricht ebenfalls nahezu der Reparatur-Funktion im Festplatten-Dienstprogramm. Wenn Probleme gefunden und repariert wurden, dann sollte man diesen Punkt noch einmal ausführen.
  • [2] repair permissions
    • Hier wird dasselbe gemacht, als ob man im Festplatten-Dienstprogramm die Rechte reparieren lässt.
  • [3] cleanup cache files
    • Dieser Punkt entfernt den meisten Inhalt aus /Library/Caches, /var/db und die zwei Kernelerweiterungs-Cachedateien in /System/Library. Der gelöschte Inhalt wird auf dem Bildschirm angezeigt. Danach kann man die Prozedur für einzelne Benutzer des Rechners wiederholen. Dies ist sinnvoll, wenn es Probleme mit einem bestimmten Benutzerkonto gibt. Dabei ist zu beachten, dass man keine deutsche Tastaturbelegung zur Verfügung hat (die Taste "/" liegt beipielsweise auf "-").
  • [4] validate preferences files
    • Preferences bzw. Einstellungsdateien in /Library/Preferences werden auf Beschädigungen untersucht. Dies entspricht dem Unix-Befehl plutil. Defekte Dateien werden nach /Library/Preferences (Corrupt) verschoben. Wie unter Punkt 3. lässt sich dieser Test auf weitere Benutzer ausdehnen.
  • [5] remove swap files
    • Entfernung des temporären virtuellen Speicher von Mac OS X. Dieser sollte in der Regel beim Start des Rechners automatisch entfernt werden.

Verweise

Kategorien
Betriebssystem, Datenrettung, Hilfsprogramme, Systemoptimierung

<< Screen-Sharing | Hilfsprogramme | >>


FooterBadgetsFct('Diskussion') FooterBadgetsFct('Rezension')

Zuletzt geändert am 24.07.2010 11:46 Uhr von Michael Kraker (2 Besuche)

© 2004 – 2019 ApfelWiki

Impressum - Datenschutz

cb