OmniWeb
Hersteller: OmniGroup
Aktuelle Version: 5.11.2 (Universal)
Systemvoraussetzung: ab Mac OS X 10.4.8
Preis: Kostenlos (Freeware)
Webseite: http://www.omnigroup.com/applications/omniweb/ :: Download

Inhalt (hide)

  1.   1.  Beschreibung
    1.   1.1  Rendering Engine
    2.   1.2  Auszeichnungen
  2.   2.  Tipps
  3.   3.  Lizenz
  4.   4.  Verweise

1.  Beschreibung

OmniWebs Ursprünge liegen noch in NeXT, welches von Apple als Grundlage für Mac OS X verwendet wurde. In dieser Zeit wurde die Software von LighthouseDesign entwickelt. Dadurch profitierte OmniWeb als eine der ersten nativ verfügbaren Anwendungen von dessen Vorzügen. OmniWeb zeichnet sich durch eine Vielzahl von sinnvollen Optionen sowie den Anspruch aus, von eingetretenen Pfaden bei der Browserentwicklung abzuweichen. Folgende Funktionen sind eine Auswahl dessen, was OmniWeb von anderen Browsern unterscheidet:

  • Seitliche Tab Leiste mit Vorschaufunktion
  • Workspaces, die Fenster und Fensterinhalte in verschiedenen Umgebungen speichern und wiederherstellen
  • Individuelle Einstellungen für einzelne Webseiten (Aussehen, Cookies, Identifizierung, Popups ...)
  • Seitenmarkierungen (besseres SnapBack)
  • Blockierung von Pop-Up Fenstern und Werbebannern
  • Stichwortsuche im Verlauf
  • Kurzwörter können Webseiten zugewiesen werden (z.B. aw für http://www.apfelwiki.de)
  • Man kann an Lesezeichen, ablesen ob eine Seite verändert wurde oder nicht erreichbar ist, ohne die Seite aufzurufen.
  • Steuerung des Browsers mit Spracherkennung
  • Rechtschreibprüfung in Textfeldern
  • HTML Quelltexteditor
  • ColorSync Integration
Mit der fertigen Version 5.5 ist OmniWeb nun der sechste Mac-Browser in Serie der den "Acid2-Test" des Web Standards Project besteht.
Weitere Browser die den Test bestehen: Safari, Opera, Shiira, iCab und Sunrise.
Version 2 NeXT Icon Version 5 Icon

1.1  Rendering Engine

In OmniWeb 4.5 wechselte die HTML Rendering Engine von einer Eigenlösung zu dem auch von Safari verwendeten WebCore. OmniWeb nutzt jedoch nicht WebKit, so das nicht die aktuelle Renderingengine des Systems genutzt wird. Vielmehr wird jeweils eine eingefrorene und modifizierte WebCore Version eingesetzt. Ab 5.5 das WebKit.

1.2  Auszeichnungen

Mit OmniWeb 4 gewann der Hersteller OmniGroup die Preise Best New Mac OS X Product und Best Mac OS X User Experience auf der WWDC 2001.

2.  Tipps

Um die Lesezeichen ähnlich wie bei Safari in der Favoriten-Leiste anzeigen zu lassen, muss man ein Lesezeichen mit dem Link "bookmarks:/" anlegen und für diesen keinen Titel eingeben. Dieses Lesezeichen dann einfach in die Favoritenleiste einfügen und ganz nach links ziehen. Auch ein passendes Icon wird automatisch erstellt: Ein Buch mit einem Lesezeichen, dass wenn die Seite geöffnet ist, auch aufgeklappt wird.

Web Inspector
Mit dem Wechsel zu WebKit erbt OmniWeb dessen Web Inspector. Durch defaults write com.OmniGroup.OmniWeb5 WebKitDeveloperExtras -bool true wird dieser freigeschaltet und lässt sich danach im Kontextmenü aufrufen.

3.  Lizenz

OmniWeb ist seit dem 25.2.2009 Freeware. Davor kostete eine Lizenz (US$ 15); Upgrade auf Version 5.x (ab V. 3.x) - (US$ 5).

4.  Verweise

Siehe auch
Browser unter Mac OS X
Kategorien
Omnigroup, Shareware, Webbrowser

Zuletzt geändert am 30.07.2012 07:05 Uhr von Macist (1 Besuche)

© 2004 – 2020 ApfelWiki

Impressum - Datenschutz

cb