Inhalt (hide)

  1.   1.  Beschreibung
  2.   2.  Pro Eintastenmaus
  3.   3.  Modelle
  4.   4.  Verweise

1.  Beschreibung

Die Eintastenmaus ist eines der Merkmale des ursprünglichen Macintosh, das sich am längsten gehalten hatte. Erst im Jahre 2005 stellte Apple mit der Mighty Mouse erstmals eine Maus mit mehr als einer Taste vor.

Der gleichen Logik folgend besitzen die mobilen Rechner wie iBook oder PowerBook nur eine Maustaste beim Trackpad, ironischerweise jedoch eine komplexe Möglichkeit zum Doppelklicken und Scrollen direkt auf dem Trackpad.

Das ursprüngliche Design des Macintosh baute auf Xerox-Modellen mit Dreitastenmaus auf. Besonders Jef Raskin plädierte jedoch für ein Eintastenmodel, selbst der Doppelklick der Eintastenmaus wurde als zu komplex befunden.

In Mac OS 8 wurden erstmals Kontextmenüs in das Betriebssystem integriert, welche mit der Eintastenmaus mittels Steuerungstaste+Klick aufgerufen wird. Damit war zum ersten Mal das Bedürfnis für eine Mehrtastenmaus gegeben.

Seit Mac OS X werden Mehrtastenmäuse auch mit Scrollrad nativ unterstützt, jedoch nur die ersten zwei Maustasten.

2.  Pro Eintastenmaus

Viel wird argumentiert, dass aus Gründen wie Schnelligkeit und Komfort durch kürzere Wege mit der Maus (Kontextmenüs, Scrollbalken, Knopfdruck statt Bildschirmecken etc.) die Eintastenmaus ein Anachronismus ist, an dem nur die Betonköpfe bei Apple und namentlich Steve Jobs festhält. Es sprechen jedoch auch einige gute Gründe für die Eintastenmaus:

  • Wer jemals einen unerfahrenen PC-Computernutzer mündlich angeleitet hat, kennt folgende Situation: "Dann klickst du mit Rechts dort drauf." - "Rechts?!" -- Viele Computernutzer fahren mit einer Taste besser, es gibt kein Links oder Rechts.
  • Kleine und besonders Kinderhände kommen mit einer großen Maustaste leichter zurecht.
  • Bei neueren Apple-Mäusen ist die gesamte Oberfläche der Mausknopf. Dies erlaubt unterschiedliche, wechselbare und entspanntere Handhaltung.
  • Fortgeschrittene Nutzer kaufen sich trotz Zweitastenmaus noch eine aufgerüstete mit Daumen-Taster, Scrollrad etc. Jeder Standard-PC kommt heutzutage mit einer Zweitasten-Maus, meistens sogar mit Scrollrad. Trotzdem existiert ein großer Markt für Mäuse von Drittherstellern.
  • Apple legt in seinen Human Interface Guidelines sehr viel Wert darauf, dass jedes Interface Element direkt oder über das Menü zu erreichen ist. Programmierer sollen alle Optionen/Menüs ihrer Software sinnvoll darstellen und Kontextmenüs als bequemen Zusatz verstehen.

3.  Modelle

4.  Verweise

Kategorie
Hardware

Zuletzt geändert am 27.12.2005 16:44 Uhr (1 Besuche)

© 2004 – 2021 ApfelWiki

Impressum - Datenschutz

cb