<div id='softwarerahmen'>

ImgPopUpFct('','iPhoto.png') iPhoto
Hersteller: Apple
Aktuelle Version: 9.2.3
Preis: liegt aktuellen Macs bei; zu kaufen in der iLife-Suite für 79 € oder im App-Store
Webseite: http://www.apple.com/de/ilife/iphoto/
Supportseite mit Links zu Updates verschiedener Versionen

</div>

Inhalt (hide)

  1.   1.  Beschreibung
  2.   2.  Abzüge bestellen
    1.   2.1  Tipps zu den Abzügen
  3.   3.  Zusatzprogramme
  4.   4.  Q&A
  5.   5.  Tipps und Tricks
  6.   6.  Versionen
  7.   7.  Verweise

1.  Beschreibung

iPhoto ist die Bild-Verwaltungs-, -bearbeitungs- und -präsentationssoftware aus Apples iLife-Paket und für iPhone/iPad mit Services für Abzüge und Fotobücher, Diashows, Homepage-Erstellung und viel, viel mehr. iPhoto kennt und verwaltet viele Digitalkamera-Modelle. Dadurch ist es sehr schnell und einfach möglich digitale Bilder in den Computer zu bekommen und mit der internen Bearbeiten- und Ordnerfunktion von iPhoto zu verwalten. iPhoto ist nicht für das klassische MacOS9 verfügbar.

Einige sehr praktische Features bei der Bildbearbeitung, wie z.B. die "Rote Augen"-Funktion, bei der die roten Augen einfach nur noch angeklickt werden, machen die Bedienung der Software auch für Anfänger sehr einfach und schnell. Aktuell sind zudem eine Gesichtserkennung und eine GPS-Funktionalität hinzu gekommen.

iPhoto kann nur indirekt für die Verwaltung des iPod photo (eine Mischung aus MP3-Player und Bildbetrachter, mit einem kleinen, aber sehr gut auflösenden Display) verwendet werden. Welche Photos mit dem iPod photo synchronisiert werden, legen Sie in den iPod Einstellungen in iTunes fest. Ebenso verwaltet iPhoto die Fotos des iPhones.

2.  Abzüge bestellen

Apple hat eine Kooperation mit Kodak, die für eine gute Qualität bei der Belichtung der Fotos auf Fotopapier steht. Allerdings geht diese gute Qualität auch auf Kosten des Preises, der bei vielen anderen Fotodiensten günstiger ist. Die Lieferzeit wird auf der iPhoto-Seite von Apple mit bis zu 14 Tagen angegeben. In der Praxis waren die Fotos jedoch häufig schon am nächsten Tag ausgeliefert.

Der Preis eines Fotos (10 x 15 cm) beträgt aktuell €0,21 (2005 noch €0,24). Mengenrabatte sind nicht vorgesehen, aber ein Coupon kann eingegeben werden, sofern einer zur Hand ist.

Der Vorteil von echten Foto-Abzügen zu einem Tinten- oder Laserdruck ist die Langlebigkeit der Fotos auf Fotopapier und das 1:1 Feeling zu Fotos, die analog und konventionell entstanden sind.

Auf der Seite Kodak-Foto-Test mit einer Komplettbelichtung von über 500 (ca. 800 MB) Fotos in einem Auftrag vorbereitet, wurde der Shop in Sachen Quantität, Schnelligkeit und Qualität gemessen.

2.1  Tipps zu den Abzügen

  • Bilder, die auf CD oder DVD gebrannt wurden, werden später immer wieder in die iPhoto-Hierarchie aufgenommen, können allerdings erst wieder nach erneutem Import als Belichtung in Auftrag gegeben werden.

3.  Zusatzprogramme

  • FlickrExport for iPhoto exportiert Fotos zu Flickr
  • IPhototoGallery exportiert Fotos in Gallery oder Gallery
  • Google Picasa Web Albums Plugin für iPhoto, um Fotos direkt in Google Picasa Web hochzuladen
  • Composer FX Image erweitert iPhoto, um ca. 200 Fotoeffekte
  • iPhotoDiet ist ein AppleScript, das einige Aufräumarbeiten in iPhoto machen kann; z. B. die Originale durch die modifizierten Bilder ersetzen. Leider wurde es nur bis zu iPhoto 6 weiterentwickelt, die Sourcen sind aber veröffentlicht und warten auf jemanden, der Sie für neuere Versionen von iPhoto anpasst. Einen weiteren Ansatz, große Libraries aufzuräumen, gibt es mit einem Script von Tekl auf Apfeltalk.

4.  Q&A

F: Q: Kann man mehrere iPhoto Librarys anlegen? Von Haus aus legt iPhoto eine große Library im Pictures Verzeichnis eines Users an. Mit der Donationware iPhoto Buddy lassen sich mehrere iPhoto Librarys auch über unterschiedliche Speicherplätze hinweg verwalten. Noch einfacher geht es, wenn man bei Start von iPhoto die Wahltaste festhält: Es erscheint eine Abfrage, ob man eine neue Library ("Mediathek") erstellen oder eine bestimmte auswählen will.

F: Q: Wo kann man einstellen, daß iPhoto beim Anschließen einer Kamera (nicht) automatisch gestartet wird? Diese Funktion kann in den Einstellungen des Programmes Digitale Bilder ("Image Capture") beeinflußt werden.

F: Q: Wie bearbeite ich Bilder mit einem externen Editor, sodass iPhoto immer sofort alle gesicherten Änderungen übernimmt? Öffnen Sie die Einstellungen von iPhoto, gehen Sie in den Bereich "Allgemein" und wählen Sie bei "Foto doppelklicken:" mit der Schaltfläche "Programm auswählen…" den Editor mit dem Sie Photos bearbeiten wollen (z.B. Adobe Photoshop CS). Diese Einstellung hat nicht zwingend etwas mit dem zu tun was passiert, wenn Sie auf ein Photo doppelklicken. Nun können Sie über das Kontextmenü eines Photos ein Bild im von Ihnen gewählten seperaten Editor öffnen und bearbeiten.

F: Q: Wie kann ich iPhoto einstellen, das bei der Diashow die Bilder nur in der Orginalgröße angezeigt werden? In den "Einstellungen" zur Diashow die Option "Fotos bildschirmfüllend skalieren" deaktivieren.

F: Q: Wie kann ich eine Diashow mit zufälliger Bildreihenfolge erzeugen? Mit einem Diashow Programm, nicht mit iPhoto

5.  Tipps und Tricks

  • Unter Umständen schlummern seit Jahren Gigabyte-Cache Daten auf der Festplatte, die nicht mehr gebraucht werden und viel Platz verschwenden. Dies ist der sog. iPod Photo Cache. Wie man diesen löscht steht in diesem Artikel von Apple. Nicht nur für iPhoto, sondern auch für Aperture und Photoshop Elements für Windows werden diese Cache-Dateien angelegt.
  • Beim Brennen von CDs oder DVDs ist zu beachten das iPhoto das Medium mit einer eigenen Struktur anlegt. Dadurch werden viele Photodienste, aber auch DVD-Player (die Bild-CDs anzeigen können) verwirrt. In diesem Falle exportiert man die Bilder in einen Ordner und brennt diesen, z.B. über den Finder, auf das Medium. Legt man ein gebranntes iPhoto-Medium wieder in den Mac ein, erkennt iPhoto brav seine zuvor vergebene Struktur. Allerdings sind einige Funktionen wie z.B. die Diashow nicht auswählbar.
  • Um Bilder ohne iPhoto-Datenbankstruktur weiterzugeben eignet sich die Export-Funktion unter Menü:Ablage-Exportieren (bzw. E). Zuvor erstellt man einen Brennordner und exportiert die Bilder in diesen. Beim Export können Schlagwörter inkludiert werden. Man kann auch die Bildgröße, JPEG-Qualität, Dateinamen uvm. festlegen. Bewertungen und Kennzeichnungen gehen allerdings verloren.
  • Gibt es Probleme mit Vorschaubildern oder der Datenbank, kann iPhoto auf eigene Gefahr hin mit gehaltener ALT+APFEL-Taste gestartet werden und im folgenden Dialog können Reparaturversuche gestartet werden. Dazu sollte jedoch im Vorfeld ein Backup gemacht werden. Bei älteren Versionen von iPhoto (4.0.3 oder älter) ist die Umschalt- und die Optionstaste zu drücken. Ggf. helfen diese Tricks nicht, dann muss die Datenbank manuell neu aufgebaut werden. Dabei gehen allerdings Bezeichnungen und Sortierungen verloren. Wie das geht, steht in diesem Supportdokument von Apple.
    • Scheitern alle Reparaturversuche können die Originalbilder, die nie manipuliert werden, in der iPhoto-Bibliothek neu in iPhoto importiert werden. Alle Originale liegen unter Benutzer/Bilder/iPhoto Library, wenn man von dieser den Paketinhalt anzeigen lässt (rechte Maustaste oder mit der CTRL-Taste auf das Paket klicken), findet man den Ordner Originals.
  • iPhone wird nicht mehr von iPhoto erkannt und somit ist kein Import der mobil aufgenommenen Bilder möglich. Dies kann an einem Durcheinander im DCIM-Ordner des iPhones liegen. Dadurch ist es dem Mac nicht mehr möglich das iPhone als digitale Kamera zu erkennen. Mit der Software iPhoneExplorer (http://www.iphone-explorer.com/) kann man den DCIM-Ordner des iPhones zuerst sichern und dann löschen. Macht man das nächste Foto mit dem iPhone, wird ein neuer DCIM-Ordner angelegt und das iPhone wird wieder als Kamera erkannt. Anschließend spielt man die zuvor gesicherten Bilder wieder mit iTunes in das iPhone zurück.

6.  Versionen

  • 9.2.3 -- "29.03.2012"
  • 9.2 -- 13.10.2011
    • iCloud- und iOS5-Kompatibilität
  • 8.1.2 -- 30.03.2010
    • Kleinere Fehlerbehebungen
  • 8.1.1 -- 25.11.09
    • Gesichtserkennung verbessert
    • Buchbestellung verbessert
    • Unterstützung des iPod touch verbessert
  • 8.0.3 -- 04.06.09
    • Verbesserungen beim Export zu MobileMe, Facebook und flickr, diverse Stabilitätsverbesserungen und kleinere Problembeseitigungen
  • 8.0.2 -- 26.03.09
    • Stabilitätsverbesserungen und kleinere Problembeseitigungen, z. B. bei Gesichter, Orte, Diashows und bei der Freigabe von Fotos
  • 8.0.1 -- 03.03.09
    • Behebt Probleme
  • 8.0 -- 06.01.09
  • 7.1.5 -- 27.10.08
    • Druckqualität von Fotobüchern, Karten und Kalendern erhöht
  • 7.1.4 -- 22.07.08
    • Behebt Probleme
    • Neue Grußkarten- und Postkartenvorlagen
  • 7.1.3 -- 28.02.08
    • Behebt Probleme mit Spiral-Büchern und Karten
  • 7.1.2 -- 05.02.08
  • 7.1 -- 27.09.07
  • 7.0.2 -- 29.08.07
    • Fehlerbereinigungen
  • 7.0.1 -- 08.08.07
  • 7.0 -- 07.08.07
  • 6.0.6 -- 13.03.07
  • 6.0.5 -- 28.09.06
  • 6.0.4 -- 20.06.06
  • 6.0.3 -- 15.05.06
    • Bugfixes und Verbesserungen, u.A. Photocasting, Smart Albums, Sharing, Kalender und Bücher,
    • Download bei Apple
  • 6.0.2 -- 01.03.06
  • 6.0.1 -- 15.02.06
  • 6.0 -- 10.01.06

7.  Verweise

Kategorien
Apple, Bildbearbeitung, Grafik

<< | iLife | iMovie >>


FooterBadgetsFct('Diskussion') FooterBadgetsFct('Rezension')

Zuletzt geändert am 13.04.2012 09:46 Uhr von Walljet (2 Besuche)

© 2004 – 2019 ApfelWiki

Impressum - Datenschutz

cb