<div id='softwarerahmen'>

Mellel
Hersteller: RedleX
Aktuelle Version: 2.6.1
Systemvoraussetzungen: ab Mac OS X 10.4 :: Universal Binary
Preis: 49 $, Edu 35 $, Family (5 Lizenzen) 99 $ (Bookends wird für Mellel-Benutzer verbilligt angeboten.)
Webseite: http://www.mellel.com :: Download-Seite
Forum: http://forum.redlers.com

</div>

Eine ausführliche Darstellung von Mellel findet sich im großen ApfelWiki-Word-Alternativen-Test.

Inhalt (hide)

  1.   1.  Beschreibung
  2.   2.  Dateiformate
  3.   3.  Sprachunterstützung
  4.   4.  Geschichte
  5.   5.  Support
  6.   6.  Besonderheit: Eine eigene Text-Engine
  7.   7.  Fragen und Antworten
  8.   8.  Bewertung
  9.   9.  Verweise

1.  Beschreibung

Mellel ist ein Textverarbeitungsprogramm für Mac OS X. Es bietet exzellente Funktionen, um lange wissenschaftliche Texte komfortabel zu erstellen und zu bearbeiten. Insbesondere sind dies die Gliederungsfunktion, umfassende Fuß- und Endnoten sowie die direkte Einbindung von Bibliografien (mit voller Unterstützung für Bookends und Sente). Besonders beim Schreiben von Texten in nichtlateinischen Alphabeten spielt Mellel seine Stärken aus. Auch die Benutzung von verschiedensten Alphabeten mit verschiedenen Schreibrichtungen nicht nur innerhalb desselben Dokuments, sondern auch innerhalb desselben Absatzes ist problemlos möglich. Daneben beherrscht Mellel selbstverständlich auch gewöhnliche Funktionen wie Kopf- und Fußzeilen, Tabellen, Listen usw.

Das Arbeiten mit Formatvorlagen ist umfassend gelöst und über Format-Sets sehr elegant zu verwalten: Für verschiedene Bedürfnisse können verschiedene Format-Sets erstellt werden, sodass man auch bei unzähligen verschiedenen Formatvorlagen immer nur die aktuell benötigten im Überblick hat. Durch die volle Unterstützung des Open Type Formats -- entsprechend ausgebaute Zeichensätze vorausgesetzt -- sind selbst typografische Feinheiten innerhalb der Textverarbeitung möglich, wie sonst nur von professionellen Satzprogrammen wie InDesign oder QuarkXPress bekannt.

Beim Umgang mit sehr großen Dokumenten fällt Mellel in der Arbeitsgeschwindigkeit positiv aus der Reihe der anderen Textverarbeitungsprogramme, die hier häufig lange Wartezeiten bei einfachsten Menübefehlen erzeugen.

Bei allen Funktionen fällt die hohe Benutzerfreundlichkeit auf. Es wird viel über frei positionierbare Paletten gearbeitet, wie aus zahlreichen professionellen Desktop Publishing- oder Bildbearbeitungsprogrammen bekannt. Die Oberfläche ist insgesamt sehr aufgeräumt, viele Nutzer scheinen aber gerade dadurch anfangs etwas abgeschreckt zu werden. Dies mag an der jahrelangen Gewöhnung an diverse Bloatware wie beispielsweise Word liegen.

Die Software ist von Grund auf in Cocoa programmiert, also „echt“ für Mac OS X.

2.  Dateiformate

Mellel speichert seine Dateien seit Version 2.1 im XML-basierten Format mellel. Bis Version 2.0 wurde das Format mell benutzt, das selbstverständlich weiterhin geöffnet werden kann. Ab Mellel 2.1 ist es allerdings nicht mehr möglich mell-Dateien zu speichern; ebensowenig kann Mellel 2.0 und früher mit mellel-Dateien umgehen.

Vorlagen werden seit Version 2.1 im XML-basierten Format meltem im Order ~/Library/Application Support/Mellel/Templates gespeichert. (Bis Version 2.0 wurde das Format mtem benutzt.) Der Ordner kann Unterordner enthalten, die in Mellels Template-Browser als Vorlagen-Kategorie angezeigt werden. Tipp: Über eine Umbenennung der Dateinamenerweiterung kann aus jeder Mellel-Datei eine Vorlage gemacht werden.

Die Silbentrennungs-Wörterbücher werden als mhyphen-Dateien im Ordner ~/Library/Application Support/Mellel/Hyphenation Dictionaries gespeichert.

Mit Mellel Hyphenation Lab bearbeitbare Silbentrennungs-Wörterbücher werden als hlab-Dateien gespeichert.

Das Benutzerwörterbuch mit gelernten Wörtern aus der Rechtschreibprüfung speichert Mellel seit Version 2.1 in einer bearbeitbaren XML-Datei unter: ~/Library/Application Support/Mellel/Learned Spellings/Learned Spellings.xml

Um in der Microsoft-dominierten Computerwelt bestehen zu können, bietet Mellel grundlegende Im- und Export-Funktionen für RTF- und DOC-Dateien. Für den Im- und Export von DOC-Dateien wird dabei auf das von Apple mit dem jeweiligen Mac OS X ausgelieferte Modul zurückgegriffen, während der Im- und Export von RTF-Dateien über eine eigene Entwicklung deutlich besser funktioniert. RTF-Dateien ist für den Austausch mit Word-Benutzern der Vorzug zu geben.

3.  Sprachunterstützung

Eines der herausragendsten Merkmale von Mellel dürfte seine ausgeprägte Unterstützung für verschiedene Sprachen und Schriftsysteme sein. So ist es beispielsweise denkbar einfach möglich, innerhalb eines Dokuments von Links-Rechts-Schreibung auf Rechts-Links-Schreibung zu wechseln. Unicode wird voll unterstützt.

Zur besseren Unterstützung der verschiedenen Sprachen stehen auf der Mellel-Homepage diverse Tastaturbelegungen und Zeichensätze zum Herunterladen bereit.

Mellel liegt momentan (August 2007) in 19 Lokalisierungen vor: Dänisch, Deutsch, Englisch, Esperanto, Finnisch, Französisch, Griechisch, Hebräisch, Italienisch, Japanisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch (Brasilien), Rumänisch, Russisch, Schwedisch, Spanisch, Tschechisch und Ungarisch.

Die Hilfe-Funktion ist außer auf englisch auch auf deutsch, hebräisch, brasilianischem Portugiesisch und russisch vorhanden; Tutorials sind bislang nur auf englisch verfügbar, das Handbuch in einer deutschen und englischen Version.

Die Silbentrennung wird in zahlreichen Sprachen unterstützt, eine Übersicht über die zur Verfügung stehenden Sprachen findet sich hier.

Mellel nutzt die systemweite Rechtschreibprüfung mit gewissen Ausnahmen, näheres siehe dort.

4.  Geschichte

Ausführliche Release Notes (englisch) stehen hier zur Verfügung.

  • November 2001: Die Softwarefirma RedleX wird in Tel Aviv, Israel, gegründet.
  • 17.01.2002: Version 1.0
  • ...
  • 13.09.2004: Version 1.8 (Outline, OpenType-Support)
    • 07.10.2004: Version 1.8.1
    • 13.12.2004: Version 1.8.2
  • 07.03.2005: Version 1.9 (Format-Sets, Vorlagen)
    • 03.05.2005: Version 1.9.1
  • 14.11.2005: Version 2.0 (Abschnitte, Spalten, Silbentrennung, Absatzkontrolle)
    • 16.11.2005: Version 2.0.1
    • 30.11.2005: Version 2.0.2
    • 09.01.2006: Version 2.0.3
    • 25.01.2006: Version 2.0.4
    • 17.02.2006: Version 2.0.5
    • 15.03.2006: Version 2.0.6 (Rosetta-Support)
    • 05.04.2006: Version 2.0.7 (Universal-Binary)
    • 06.06.2006: Version 2.0.8
  • 28.08.2006: Version 2.1 (XML-basiertes Dateiformat, deutlich verbesserte Suche)
    • 07.09.2006: Version 2.1.1
    • 18.10.2006: Version 2.1.2
    • 22.01.2007: Version 2.1.3
  • 19.03.2007: Version 2.2
    • 29.03.2007: Version 2.2.1
    • 16.05.2007: Version 2.2.5
    • 11.06.2007: Version 2.2.5.1
    • 28.08.2007: Version 2.2.7
    • 25.09.2007: Version 2.2.7.1
    • 18.02.2008: Version 2.2.7.2
  • 09.06.2008: Version 2.5 (Querverweise)
  • 19.01.2009: Version 2.6
    • 02.02.2009: Version 2.6.1

Mellel Hyphenation Lab

  • 14.11.2005: Version 1.0

Viele der Programmverbesserungen und neue Features gehen auf Vorschläge von Usern zurück. Nicht zuletzt aufgrund dieser Einbeziehung der User und der schnellen und permamenten Verbesserung des Programms hat Mellel noch eine vielversprechende Zukunft vor sich.

5.  Support

Die Programmierer leisten erfolgreich einen hervorragenden Support, sowohl über ein ausführliches Handbuch und zahlreiche Tutorials als auch per Email. All das allerdings auf englisch.

Momentan arbeitet eine Gruppe von Benutzern gemeinsam mit den Entwicklern daran, das Handbuch ins Deutsche zu übersetzen.

Eine voll funktionsfähige Demoversion steht auf der Homepage der Entwickler bereit. Preislich ist Mellel am untersten Rand der Skala für kommerzielle und professionelle Textverarbeitungsprogramme angesiedelt.

6.  Besonderheit: Eine eigene Text-Engine

Während die meisten Programme, die unter Mac OS X mit Text umgehen, dazu die von Apple zur Verfügung gestellte Textengine benutzen, ist Mellel eines der ganz wenigen Programme, die hier eigene Wege gehen. Diese ambitionierte Herangehensweise ist vermutlich genauso wie die Entscheidung, ein eigenes Dateiformat zu entwickeln (statt beispielsweise RTF als Standard-Format zu nutzen), darauf zurückzuführen, dass sich die Redlers mit ihrer Textverarbeitung nicht an den bisher programmierten Unzulänglichkeiten orientieren, sondern daran, was aus Sicht des Verfassens von wissenschaftlichen Texten sinnvoll ist.

7.  Fragen und Antworten

F: F: Wie kann ich folgende Nummerierungseinheiten für Auto-Titel verwenden: alpha alpha) beta beta) gamma gamma) ... ? Das ist recht einfach. Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten: 1. In den Auto-Titeln kann man dies folgendermaßen einstellen: ImgPopUpFct('','mellelq+a1.png') Das Ergebnis ist: ImgPopUpFct('','mellelq+a2.png') 2. Es gibt noch eine elaborierte Methode. Man muss den Startwert der Ziffern auf 27 setzen (da es 26 Buchstaben gibt, ist 27 "aa") die Steigerung muss dann auf 27 gesetzt werden. Das Ergebnis ist: ImgPopUpFct('','mellelq+a3.png')

F: F: Bei der Auswahl der Silbentrennungswörterbücher ist standardmäßig die katalanische Silbentrennung ausgewählt. Wie kann ich das deutsche Wörterbuch als Standard einstellen? ImgPopUpFct('','mellelq+a4.png') Die Silbentrennungswörterbücher sind im Verzeichnis ~/Library/Application Support/Mellel/Hyphenation Dictionaries gespeichert. Hier muss man einfach das deutsche Wörterbuch (oder jedes andere gewünschte) so umbenennen, dass es an erster Stelle steht, also z. B. einfach ein Leerzeichen als erstes Zeichen des Dateinamens eingeben. Das Ergebnis in Mellel sieht dann so aus:

8.  Bewertung

Während unter Mac OS Classic noch Nisus Writer im akademischen Bereich eine weit verbreitete Textverarbeitung war, hat Mellel nicht zuletzt wegen seiner exzellenten Sprachenunterstützung, aber auch wegen des sehr verzögerten Erscheinens von Nisus Writer Express, das vermutlich noch lange nicht den Funktionsumfangs seines klassischen Vorgängers erreicht haben wird, die Nase in diesem Wettrennen vorn.

9.  Verweise

Rezensionen

Siehe auch
Word-Alternativen-Test - Ähnliche Textverarbeitungen: Nisus Writer Pro - Pages - Swift Publisher
Kategorie
Textverarbeitung, Wissenschaft

FooterBadgetsFct('Diskussion') FooterBadgetsFct('Rezension')

Zuletzt geändert am 02.02.2010 10:48 Uhr von icke (8 Besuche)

© 2004 – 2018 ApfelWiki

Impressum - Datenschutz

cb

 0: 00,00 MarkupToHTML begin
 1: 00,01 PageStore::ls begin wiki.d/{$FullName}
 2: 00,01 PageStore::ls merge wiki.d/{$FullName}
 3: 00,01 PageStore::ls end wiki.d/{$FullName}
 4: 00,01 PageStore::ls begin wikirev.d/$FullName
 5: 00,01 PageStore::ls merge wikirev.d/$FullName
 6: 00,01 PageStore::ls end wikirev.d/$FullName
 7: 00,01 PageStore::ls begin $FarmD/wikilib.d/{$FullName}
 8: 00,01 PageStore::ls merge $FarmD/wikilib.d/{$FullName}
 9: 00,01 PageStore::ls end $FarmD/wikilib.d/{$FullName}
10: 00,09 MarkupToHTML end
11: 00,10 MarkupToHTML begin
12: 00,10 MarkupToHTML end
13: 00,11 now